06.04.06 15:36 Uhr
 252
 

BGH-Urteil: Werbeverbot für Handy-Klingeltöne in Jugendmagazinen

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat nunmehr endgültig ein Klingeltöne-Werbeverbot in allen Jugendmagazinen ausgesprochen. Zuletzt gingen Verbraucherschützer gegen die Zeitschrift "Bravo Girl" vor und erhielten am höchsten Gericht den Zuspruch.

Vor allem waren die in den Magazinen angegebenen Preisangaben für Teenager undurchschaubar, vor allem deshalb, da man mit der alleinigen Nennung von 1,86 € pro Minute Downloaden nicht auf den Endpreis schließen konnte.

Mit dem Werbeverbot hat das Gericht der Unerfahrenheit von Jugendlichen in Sachen Gelddingen entsprechend Rechnung getragen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Urteil, Jugend, BGH
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 15:49 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich diese schrecklichen Zeitschriften mitverbieten. Dann sterben solche Sachen wie Tokio Hotel vielleicht wieder aus...
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:01 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahaaa.. und? und was bezeichnet der fachmann nun als diese ominösen jugendzeitschriften?? fallen da auch so zeitungen wie GamePro oder andere zocker zeitungen drunter.. weil ja angeblich die zielgruppe solcher zeitungen die jungen sei??
Kommentar ansehen
06.04.2006 17:42 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Es gibt auch ein Werbeverbot im Umfeld von Kindersendungen- dann benennt man das ganze eben in Familienprogramm um, und schon darf ein Sender wie z.b. Super RTL doch Werbung bringen.
Das gleiche wird dann wohl demnächst mit Bravo & Co. passieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?