06.04.06 15:51 Uhr
 582
 

New York: Bilder zum Aufessen - Sid Chidiac malt mit Schokolade

Kein Recyclingproblem hat man mit den Bildern des New Yorker Künstlers Sid Chidiac, denn wenn man sie nicht mehr sehen kann, isst man sie ganz einfach auf. Der Künstler benutzt nämlich Schokolade und Speise-Farben für seine Portraits.

Bis zu zehn Jahre halten die Gemälde, sofern man sie nicht der Sonne aussetzt. "Die Leute pressen immer ihre Nasen an meine Werke. Manchmal reiben sie auch ihre Zungen daran", erzählt der Künstler über die Besucher seiner Ausstellungen.

Als ein Bild von Marylin Monroe nur noch in Teilen von einer Ausstellung zurückkam hat es Chidiac kurzerhand aufgegessen.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, New York, Schokolade
Quelle: www.baden-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 15:31 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind keine Bilder für die Ewigkeit, aber Ideen muss man haben. Wenigstens hat man was zu futtern, wenn zuviel Geld für Kunst ausgegeben wurde.
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:23 Uhr von mone86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja "Die Leute pressen immer ihre Nasen an meine Werke. Manchmal reiben sie auch ihre Zungen daran"
-also ins museum würde ich die bilder lieber nicht stellen, weil ich find das nicht so lecker, wenn da jeder seine nase dran hängt oder daran leckt. eher ecklig, weil da was-weiß-ich für fremde leute schon rumgesabbert haben.... *g*
aber wenn man sich so ein bild privat für sich kauft, dann ist das schon was anderes, weil man dann weiß, wer am bild rumgeknabbert hat und wer nicht *gg*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?