06.04.06 15:41 Uhr
 2.054
 

100.000 Kalaschnikows für Chávez

Am Dienstag wurde zwischen Russland und Venezuela ein Vertrag über den Kauf von 100.000 Kalaschnikow-MPis unterzeichnet. Der Vertragswert beläuft sich auf 54 Millionen US-Dollar und schließt Ergänzungslieferungen mit ein.

Die neuen Waffen für die Armee des südamerikanischen Landes sollen belgische Gewehre ersetzen, die schon seit über 50 Jahren im Dienst der Streitkräfte stehen.

Beide Länder vereinbarten ferner, in naher Zukunft die Möglichkeiten eines russisch-venezolanischen Miltärunternehmens auszuloten. Dort sollen in absehbarer Zeit russische Maschinenpistolen montiert werden.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: 100, Hugo Chávez, Kalaschnikow
Quelle: wirtschaft.russlandonline.ru
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 15:50 Uhr von ccwm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu wenig! Er muß sich schließlich vor der US-Armee schützen, wenn sie ihm die Demokratie (er ist schließlich durch freie Wahlen an die Macht gekommen, nicht durch Wahlbetrug wie Bush) bringen wollen....
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:58 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Wenn du wirklich: ein guter Klugscheißer bist, dann kannst du uns doch sicherlich den Unterschied zwischen einem Sturmgewehr und einer Maschinenpistole erläutern?
Der ist nämlich für einen Nicht-Waffentechniker marginal.

;o)
greetz,
emmess
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:13 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: UZI = Maschinenpistole
AK = Vollautomatisches Sturmgewehr

so einfach kanns sein. :D

da muss man nicht mal waffentechniker für sein. :D
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:20 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst: Lieferung vn Mig-29, SU-27 u. Topol- raketen nach Venezuela.... :D

schon hat ein neues kuba.... lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:35 Uhr von Daishi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ emmess: Ich kann mich irren, aber ich glaube, der Hauptunterschied liegt in der verwendeten Munition. Die bereits angeführte UZI oder auch die Maschinenpistolen MP2 und MP5 von H&K verschießen Pistolenmunition, beispielsweise 9x19mm. Sturmgewehre verschießen andere Kaliber, 7,62x51mm oder 5,56x45mm zum Beispiel. Dadurch unterscheiden sich natürlich auch die Einsatzmöglichkeiten und Bauformen, z.B. Lauflänge etc.
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:42 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aso: primera
H&K was stellen die her? Luftgewähr? und weiter?

RICHTIG!
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:45 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lord of War: Wie heisst es in dem Film doch so schön:
Die eigentliche Massenvernichtungswaffe ist nicht eine A-B oder C Bombe. Sondern eine Kalaschnikow. Alle kennnen sie, geht sogut wie nie kaputt, keine Ladehemmung und ....am wichtigsten: Man kann sie jedem Kind in die Hand drücken!!
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:54 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Günstiger preis! nur 540 Dollar das Stück...
Ob das neue oder gebrauchte sind?
Was kostet eigentlich ein G3?
Kommentar ansehen
06.04.2006 17:12 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: Fuer mich ist ne Kalschnikow ne Masschinenpistole, aldiweil man bei ner Maschinenpistole einmal abdrueckt und dann setzt es Dauerfeuer. Wie bei einer Kalschnikow. Allerdings gibt es natuerlich auch halbautomatische AK´s, aber das sind dann eben kastrierte Maschinenpistolen.
Fuer mich ist die vorangegegane Diskussion eher becknaesserisch, wie der Unterschied zwischen einem Kosmonauten und einem Astronauten.
Kommentar ansehen
06.04.2006 17:57 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um der Diskusion mal ein Ende zu setzen: Die der Unterschied zwischen Maschinenpistolen, und Gewehren liegt allein in der verschossenen Munition. Maschinenpistolen verschießen Pistolenmunition, Maschinengewehre Gewehrmunition. Also ist die AK-47 (Kalaschnikow) ein Maschinengewehr.
Kommentar ansehen
06.04.2006 18:29 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snickerman: g3 ka, aber für das sl8 (ist die zivile variante des g36) in grundausstattung musst du schon mit 1400 - 1500 euro rechnen.
Kommentar ansehen
06.04.2006 18:42 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öhm, sehr wohl Kalkashnikov MPi Kalashnikov ist einfach nur der Name eines Konstrukteurs/Entwicklers bzw. eines Entwicklungsbüros...

OKB Kalashnikov hat alles mögliche entwickelt... darunter auch MPis.

Die in der News beschriebene AK-103 ist imho natürlich ein Sturmgewehr - auch kein Maschinengewehr... warum wurde schon mehrfach erklärt.
Kommentar ansehen
06.04.2006 20:17 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ccwm: In Venezuela sind vielleicht noch 20% für ihren aktuellen Präsident, der Rest ist gegen ihn, traut sich aber nichts zu machen oder zu sagen, da dies sofort Konsequenzen hätte. Und Chavez hat selbst gesagt, dass er nie freiwillig abtreten wird. Auch nicht durch eine Abwahl. Der Typ ist ein dreckiger Diktator, der sein Volk unterdrückt! Hoffentlich verirrt sich mal ein AK Geschoss und trieft diesen Chavez!
Kommentar ansehen
06.04.2006 21:53 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das einfachste wäre man frage die Russen. Und die sagen "Maschinenpistole AK-47, auch als „Kalaschnikow" bekannt".

Ergo ist das Ding eine Maschinenpistole, auch wenn der "Westen" das Teil für ein Sturmgewehr hält.

Aber egal wie man das Ding nennt, töten kann es so oder so.
Kommentar ansehen
06.04.2006 23:11 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ primera: Entschuldige bitte, aber ich wusste nicht, ob du dich noch bequemst :-P
Kommentar ansehen
06.04.2006 23:53 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Primera: Wenn mich nicht alles täuscht lief das Ding doch selbst bei der NVA bzw. allg. in der DDR unter der Bezeichnung Maschinenpistole.
Kommentar ansehen
07.04.2006 02:40 Uhr von roichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MP oder MG? Also, um das mal halbwegs in geordnete Bahnen zu bringen:

Ein Sturmgewehr kann vollautomatisch feuern und verschießt Gewehrmunition.
Dadurch hat es eine effektive maximale Reichweite von etwa 200-600 Meter je nach Modell.

Eine Maschinenpistole kann vollautomatisch feuern und verschießt Pistolenmunition.
Die effektive maximale Reichweite liegt meist bei 100 Meter.

Ein Maschinengewehr feuert nur vollautomatisch und verschießt Gewehrmunition.
Die effektive maximale Reichweite liegt zwischen 400 und 1200 Metern, je nach Modell und Anschlagsart.

Ein Leichtes Maschinengewehr ist im Prinzip ein umgebautes Sturmgewehr, meist mit einem längeren Lauf und Zweibein. Meist auch auf Vollautomatik umgerüstet. Es ist zwar leichter als ein MG, aber hat meist nicht die Durchschlagskraft.

Warum die AK nicht Sturmgewehr heißt, liegt einfach daran, dass es zur Zeit der Einführung 1947 den Begriff "Sturmgewehr" noch nicht gab. Die einzigen Begriffe für vollautomatisch schießende Waffen waren MP und MG.
Da es kein MG ist, eher eine größere MP vom Prinzip her, hat man sie eben MP genannt.
Auch die Wehrmacht hatte schon eine Art Sturmgewehr, da Hitler sich aber gegen ein neues Gewehr, Maschinenkarabiner genannt, gestellt hat, wurde das Dingens eben MP getauft.
Kommentar ansehen
07.04.2006 07:31 Uhr von amino333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alt? laut quelle ist die meldung vom 18. Mai 2005
Kommentar ansehen
07.04.2006 08:15 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Roichi: Das Sturmgewehr 44 gab es schon 43, ab 44 auch unter diesem Namen :-P
Kommentar ansehen
07.04.2006 18:46 Uhr von roichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Daishi: Das ist mir schon klar.
Ich wollte darauf hinaus, dass der Begriff Sturmgewehr damals so gut wie unbekannt war.
Deshalb hießt die AK ja auch MP.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?