06.04.06 14:53 Uhr
 1.415
 

Microsoft kauft Lionhead

Microsoft gab nun bekannt, dass, wie schon vermutet wurde (ssn berichtete) die Lionhead Studios übernommen werden. Lionhead ist verantwortlich für Spiele wie "Black & White" und "Fable" inklusive dessen Nachfolger "Fable: The Lost Chapters".

Lionhead ist nun ebenfalls Teil der Studios, die exklusiv für Microsofts Xbox entwickeln. Ebenfalls dazu gehören noch die Bungie Studios, welche "Halo" entwickelten und Rare, welches früher viele Titel für Nintendo entwickelte.

Microsofts Generalmanager fügte hinzu, dass Lionhead-Chef Molyneux ein wahrer Visionär der Branche sei, und er für die Microsoft Game Studios sehr wichtig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tr4x
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Lionhead
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 16:18 Uhr von MrSalitos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll das jetzt etwa heißen, dass ´Lionhead´-Spiele in Zukunft nur noch für X-Box kommen? Schreckliche Vorstellung, dass ein Genie wie Peter Molyneux so kastriert wird... Das ist pure Verschwendung! Der Grund, warum er wichtig für M$ ist, ist dass er geniale Ideen hat, die jetzt nur noch Wix-Box User erleben dürfen! So macht Micro$oft von sich abhängig...
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:27 Uhr von Griddi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe dieser Moyneux wird eindeutig viel zu überbewertet.
Genauso wie seine neuesten Spiele, die allesamt Flops in meinen Augen sind.

Naja, so kann Microsoft sich wenigstens mit weiteren exklusiv Titeln schmücken.
Kommentar ansehen
06.04.2006 18:25 Uhr von 117
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NA wenn die das so sehen Peter Molyneux Firma wurden in der Vergangenheit auch immer aufgekauft von Großen Firmen. Siehe BULLFROG (Dungen Keeper, Syndikat, Theme Park)

Er verlässt schnell die Firma und gründet schnell eine neue Kleine, holt sich viele der alten, guten Entwickler und ist erstmal wieder unabhängig...
Bis diese Firma auch wieder geschluckt wird...
Alles was Microsoft dann noch bleibt ist der *noch* gute Name Lionhead Studios bis denn auch wiueder keiner mehr kennt wie BULLFROG !!
Kommentar ansehen
06.04.2006 18:38 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 117: Was bei BULLFROG daran liegt, dass er nicht mehr verwendet wird... ebenso wie westwood etc.
Kommentar ansehen
06.04.2006 19:41 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Westwood :): Das waren noch Zeiten *g
Kommentar ansehen
06.04.2006 20:10 Uhr von razorfx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MrSalitos: "Soll das jetzt etwa heißen, dass ´Lionhead´-Spiele in Zukunft nur noch für X-Box kommen?"


Glaube ich eher weniger, da der PC Markt zu Microsofts Hauptgeschäft gehört... ich sage nur Windows ;-)
Kommentar ansehen
06.04.2006 23:05 Uhr von spartan117
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
B&W3: ich hoff mal dass peter molyneux noch so lange da bleibt, bis B&W3 rauskommt.

und bei Fable2 sollte er auch noch dabei sein, wenn es noch für PC rauskommt
Kommentar ansehen
07.04.2006 09:39 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MrSalitos: "Soll das jetzt etwa heißen, dass ´Lionhead´-Spiele in Zukunft nur noch für X-Box kommen?"

werden schon genug fürn pc abfallen, aber sobald vista erschienen ist, werden die games offiziell nur noch darauf laufen :).
Kommentar ansehen
07.04.2006 14:40 Uhr von Serien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht so schlimm Laut GameStar wird Lionhead nur minimal eingeschränkt. Sie müssen nicht Mal umziehen. Microsoft will ihre Kreativität nicht beeinträchtigen.

@Vista.. MS wartet nur auf das Erscheinen von Vista um Halo 2 für PC heraus zu bringen. Ist nämlich nur da kompatibel.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?