06.04.06 14:38 Uhr
 454
 

Wien: Mord im Supermarkt - Täter kann sich an nichts erinnern

In einem Wiener Supermarkt kam es am gestrigen Abend zu einem Streit wegen eines Zusammenstoßes zweier Einkaufswagen, worauf sich eine Rangelei zwischen den Kunden entwickelte, wobei sich auch noch ein Freund eines Betroffenen einmischte.

Dabei versetzte der 21-jährige Daniel R. dem 54-jährigen Zbigniew K. einen Herzstich mit einem Taschenmesser. Der Pole konnte nicht mehr reanimiert werden und verstarb am Tatort. Der Messerstecher entfernte sich in Begleitung seines Freundes.

Als beide später von der Polizei festgenommen wurden, konnte die Tatwaffe sichergestellt werden. Der Täter konnte sich nicht an die Tat erinnern, woraufhin Drogentests durchgeführt wurden.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Täter, Wien, Supermarkt
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag
Oralsex-Imitation mit Banane: Ägyptische Sängerin wegen Musik-Clip verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 14:49 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe die Geschichte im Teletext gelesen. Der Mann hat angeblich nicht wirklich reagiert und ist bis in die nächste Abteilung gegangen bevor er zusammenbrach.

Die Ausreden sind aber immer wieder du gleichen: Entweder man kann sich gar nicht mehr daran erinnern, man hatte eine schwere Kindheit, oder man war aus irgendeinem anderen Grund unzurechnungsfähig.

Die Tat scheint klar zu sein: Streit wegen einer Nichtigkeit, ein Messerstich ins Herz mit Todesfolge, eine sichergestellte Tatwaffe, und ein Täter.... was will man mehr??? Verurteilen und einsperren. Bin schon auf die Strafe gespannt die er bekommen wird.
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:52 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einsperren und Schlüssel wegschmeissen: Logisch das sich der Täter an nichts erinnern kann, das ist wohl Taktik, damit er in die Psychatrie kann und nicht lebenslang ins Gefängnis muss.
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:06 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift fehlerhaft? Das war wohl ganz eindeutig ein Totschlag und kein Mord? Oder wie seh ich das. Naja, Krone soll ja Bildzeitungsniveau haben...
Kommentar ansehen
07.04.2006 02:31 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reisserischer Titel: Es ist kein Mord, selbst in der Quelle wird das nicht behauptet.
Kommentar ansehen
08.04.2006 09:46 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_Nothing: Die Kronen-Zeitung ist die meistgelesene und beliebteste Tageszeitung in Österreich. Meine Eltern haben auch ein Abo, und ich lese sie gerne.

Die Krone hat früher mal ein etwas reißerisches Image, aber das ist längst vorbei..... jedenfalls mit Bild nicht zu vergleichen.

Und wenn du die Quelle gelesen hättest würdest du wissen daß dort NIX von Mord steht,.... da hat der Autor etwas übertrieben

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag
Selena Gomez erster Auftritt nach Nierentransplantion: Blutend auf Bühne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?