06.04.06 14:35 Uhr
 264
 

Führerscheinloser Fahrer setzte sich nach Verurteilung wieder ans Steuer

Ein Autofahrer aus Burgsteinfurt (Westfalen) hatte gerade den Prozess wegen Fahrens ohne Führerschein hinter sich gebracht, als er wieder in sein Fahrzeug stieg und losfuhr.

Ein Polizist, der bei dem Prozess als Zeuge gegen ihn ausgesag hatte und über den Urteilsspruch bestens informiert war, erkannte den Verkehrssünder. Auf den Letztgenannten kommt nun offenbar ein weiteres Verfahren zu, so die Annahme der Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Fahrer, Führerschein, Führer, Verurteilung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?