06.04.06 13:22 Uhr
 793
 

Neues Disney-Handy überwacht Kinder

Pantec und LG Electronics haben zusammen ein speziell auf Familien ausgerichtetes Handy für Disney entwickelt, das "Disney Mobile", mit dem die Eltern bestimmen können, wofür ihre Kinder es benutzen und beobachten, was sie tun und wo sie sind.

Man könne damit alle empfangenen Daten und Verbindungen kontrollieren, über das Netz von Spring Nextel können die Eltern aussuchen, welche Nummern die Kinder anwählen dürfen und ein GPS-System zeigt zu jeder Zeit, wo sie sich gerade aufhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kind, Handy, Disney
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 12:44 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schlage einen neuen Namen für dieses famose Handy vor: "Big Parents" (von "Big Brother"). Disney is watching you! Da können Eltern mal FBI spielen...
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:11 Uhr von un.psycho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtiger Weg: Wenn man sich anschaut in welchem Alter Kinder heutzutage schon einen voll funktionsfähigen Computer mit Internet sowie Mobiltelefone zur Verfügung gestellt bekommen, ist dies der erste Schritt in die richtige Richtung.

Kinder (wir reden von Kindern, nicht Jugendlichen) müssen in ihrem Handeln mit diesen technischen Geräten eingeschränkt werden. Zum Schutz vor sich selbst, aber ganz besonders zum Schutz vor Dritten.

Ich würde meinem Kind, wenn überhaupt, solch ein Mobiltelefon zulegen.

Auch die GPS-Überwachung macht es wesentlich sicherer unsere Kinder allein herumzulaufen. Dies ersetzt zwar keine elterliche Aufsichtspflicht, kann aber im Falle von "Kind ist zehn Minuten zu spät" schnell weiterhelfen - wenn nicht sogar in schlimme(re)n Fällen.
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:21 Uhr von Soneriu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm, `n bischen vertrauen und ne gute Erziehung wär vielleicht mehr zu empfehlen.Und mal ganz ehrlich, warum brauchen auf einmal sogar Kinder schon ein Handy??
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:27 Uhr von un.psycho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Soneriu: >warum brauchen auf einmal sogar Kinder schon ein Handy??
Ich sagte ja bereits "wenn überhaupt".
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:33 Uhr von PingCheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Naaja... Einerseits kann ich die Eltern verstehen, die ihren Kindern solche Handys anschaffen...
Andererseits bin ich auch eher der Überzeugung, dass Kinder, die nicht mit Geld umgehen können und sich leicht von "dritten" beeinflussen lassen, einfach kein Handy bekommen sollten. Ich hab mein erstes Handy mit 17 Jahren bekommen- und ich habs überlebt. Auch meine Freunde hatten ihr Handy ungefähr zur gleichen Zeit- und es hat funktioniert. Auch meine Eltern haben keinen Herzanfall bekommen, falls ich mal 10 Minuten später gekommen bin. Ich denke, es gehört auch etwas Vertrauen dazu, dass Kinder selbständig und unabhängig werden... Ich würde mich nicht gerne von meinen Eltern kontrollieren lassen.

Im übrigen tun Kinder das Gegenteil von dem, was man von ihnen will. Wenn ich sehe, wie mein 10 jähriger Cousin sich mit dem Computer auskennt, bin ich sicher, dass er so ein Handy auch abschalten könnte oder die GPS überwachung abstellen könnte.
Kommentar ansehen
07.04.2006 04:37 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Fresse Typisch Ami , Big Brother is watching you.
Demnächst wird man schon kurz nach der Geburt gechipt , wartet es ab.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:15 Uhr von mummy2211
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja einerseits ganz gut zu wissen wo mein Kind ist....aber andererseits sind wir auch ohne sowas grossgeworden und waren froh nicht immer unter Kontrolle der Eltern zu stehen ^^
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:40 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Times are changing: Wir leben aber nunmal nicht mehr in den 60er und 70ern.

Ich werde sowas definitiv kaufen, wenn´s das gibt. Nicht um mein Kind zu überwachen.
Aber die Bedrohungssituation für Kinder hat sich deutlich verschärft. Nicht nur durch die Pädos. Auch durch andere Kinder.

Zudem hat sich die Planungssicherheit der Kinder verändert . Und wir dürfen nicht vergessen, wenn wir mal was hatten sind wir zur nächsten Telefonzelle gegangen. Gibt´s aber nicht mehr.
Meine Tochter nutzt ihr Handy zu 100% für Aktionen wie:
"Papa, ich hab mein/e Sporttasche/Flöte/Brille/Fahrgeld/Kopf/Rechten Arm zuhause vergessen, kannst mal eben..." oder "Wir haben nachher ne ausserordendliche Chorprobe/Werkstunde/Aktivstunde/Referatsbesprechung, ich komm später"
Kommentar ansehen
07.04.2006 20:49 Uhr von Cordless Phone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cenor: Ja dann is das doch in Ordnung, wenn deine Tochter ihr Handy auf diese sinnvolle Weise nutzt. Wozu also dieses Big-Brother-Handy?
Ich finde es zum kotzen, dass die Leute heutzutage nur noch Versuchen Symptome statt Ursachen zu bekämpfen. Wie wärs denn mit verantwortungsvoller Erziehung? Dann kann man einem Kind auch ein normales Handy in die Hand drücken, falls es mal was braucht (was ich durchaus befürworte). Nur sollten dann die Eltern nicht ständig anrufen oder sogar ihr Kind per GPS verfolgen?! Ist das nicht etwas "overkill"?
Als mein Vater mir vor ein paar Jahren ein Handy kaufte, fing er irgendwann an mich anzurufen sobald ich nur aus dem Haus war. Wie sollen Menschen denn lernen zu Vertrauen, wenn sie gar keine Chance dazu haben es zu erlernen? Ich habe sie meinem Vater gegeben und öfter mal weggedrückt ;) (auch wenn die Situation nicht mehr ganz vergleichbar bin, da ich da schon "Jugendlicher" und nicht mehr Kind war).
Kommentar ansehen
07.04.2006 21:02 Uhr von ba-seele
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA? Kann mir nicht vorstellen dass es in Deutschland gekauft wird. Auch Kinder sollten eine Privatssphäre haben. Diese ständige Überwachung ist einfach nur unnütz. Bei der richtigen Erziehung kann man seinen Kindern auch vertrauen und braucht so etwas nicht.
Kommentar ansehen
08.04.2006 00:05 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diktatur der Wirtschaft? Ich bin entsetzt: Selbst hier im Forum scheint es Menschen zu geben, die sich ihre Konsumgewohnheiten von Wirtschaft und Werbung dikktieren lassen...

Ein Kind benötigt kein Handy! Entweder ist das Kind so klein, dass die Eltern auch ohne GPS wissen sollten, wo ihr Nachwuchs steckt, oder die Kinder sind in der Schule/beim Sport/bei Freunden. Und dort gibt es genug Möglichkeiten zu telefonieren (Hausmeister, Eltern).

Den Kindern frühzeitig beibringen, dass sie daheim anrufen und Bescheid geben, wo sie stecken, halte ich für sinnvoller, als ihnen ein Gerät in die Hand zu drücken, mit dem sie sinnlose SMS an Freunde verschicken und dabei verlernen, mit anderen Kindern zu spielen (Handies machen einsam!).

Mit dem unnötigen Konsum fördert ihr nur den Gruppenzwang!!!
Kommentar ansehen
08.04.2006 09:26 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blue_Crystal: Scahde, daß Du nicht gelesen hast, mein Kind braucht ein Handy, weil es keine Telefonzellen mehr gibt.
Es hat sonst keine Chance sich zuhause zu melden.

Ich z.B. habe keins. Brauch ich nicht. Ich hör keine Klingeltöne, alles was ich zu sagen habe kann warten bis ich zuhause bin, und beruflich bruch ich es auch nicht.
Wir haben eins mit Prepaidcard für alle. Meistens hat das das Kind für besagte Anrufe.
Da wir es nur benutzen wen wir es brauchen, is meist die Karte ungültig b4 sie alle is.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?