06.04.06 11:23 Uhr
 7.928
 

China : 121 abgetrennte Köpfe ohne Schädeldecke gefunden

In einer Schlucht in Westchina hat ein Hirte 121 Köpfe ohne Schädeldecke gefunden. Diese waren in Plaktiktüten eingewickelt. Erst wurde angenommen, es handle sich um Affenköpfe. Dies wurde nach genaueren Untersuchungen widerlegt.

Woher die Schädel, die erst nach dem Tod abgetrennt wurden, stammen, ist noch nicht geklärt. Da es keine Hinweise auf fachgerechte Abtrennung gab, wird dem widersprochen, dass sie aus Krankenhäusern stammen, sagte ein Gerichtsmediziner.

Die vor nicht allzu langer Zeit abgetrennten Köpfe wurden durch Untersuchungen jungen, alten, männlichen und weiblichen Personen zugeordnet.


WebReporter: Fozziebär
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Schädel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 11:00 Uhr von Fozziebär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es darf gespannt sein, ob die wahre Herkunft der Köpfe überhaupt ans Tageslicht kommt, und nicht von Regierungsbehörden unter den Tisch gekehrt wird.
Kommentar ansehen
06.04.2006 12:42 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: haben sich 2 Dorfgemeinschaften gestritten... Wer weiss?

Mich würd mal interessieren, wie man feststellen kann, ob die Köpfe post mortem abgetrennt wurden oder davor...

Man stelle sich den Hirten vor, grauliger Fund, :-(
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:26 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spekulationen: von meiner Seite.

In einem Land mit gut einer Milliarde Einwohner und einem ausgereiften Zensursystem klingt mir das ganze irgendwie nach Hirnforschung. Wozu braucht man sonst lediglich die Schädel welche dazu noch alle an der Oberseite geöffnet und "entleert" wurden. Es gibt in diesem neuen Wirtschaftsstandort mit Sicherheit Forschungen in den verschiedensten Bereichen die nicht öffentlich geführt werden. Auch wenn einige sog. Indizien dagegen sprechen ist das ganze für mich sehr merkwürdig. Das Argument "wurde nicht fachmännisch abgetrennt" lasse ich ohnehin nicht gelten denn wer findet einen Chirurgen der mit klinischer Präzision einem sterbenden (oder Toten) den Schädel per Skalpell abtrennt. Das geschieht (wie wir aus diversen Publikationen wissen) oft unter zuhilfenahme von Äxten, Beilen, Säbeln oder Buschmessern die alles andere als "Fachmännisch" eingesetzt werden.

<Sarkasmus an>
Btw.: Wer ist eigentlich qualifizierter "Fachmann" um Menschen den Schädel abzutrennen? Dort könnte man doch mal nachfragen wie man so einen Kopf abzuschneiden hat.<Sarkasmus aus>
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:35 Uhr von milleniumstarlight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: Hi,
ich glaube man sieht es daran, dass das Blut ja nicht mehr gepumpt wird, wenn die Abtrennung erst nach eintreten des Todes stattgefunden hat. Bei schlagendem Herzen ist der Blutverlust wesentlich höher und auch Haut und Muskelgewebe verhalten sich anders.
Sorry für das Klugscheißen ;-)...

Zur News: Echt schockierend; vor allem auch das 121 Menschen offensichtlich nicht großartig vermisst wurden...
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:48 Uhr von gabbagandalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die bösen kommunisten: haben bestimmt Gefäße für die zermahlten säuglinge gebraucht mit denen sie ihre felder düngen.
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:50 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein tipp gehirnfressende aliens! :D

zur news ist schon krass!

@gabba bei 1.2 milliarden menschen fallen 120 sicherlich nicht auf, und bei diesem staatssystem ist es eh egal ob du was meldest oder nicht, da kümmert sich niemand drum!
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:57 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mäGGus: Mit einem Skalpell wirst da auch nicht viel Glück haben... eher mit einer Knochensäge.

Und eine mögliche Verwendung zur Forschung spräche doch irgendwie dafür, möglichst behutsam und vorsichtig vorzugehen - sicher nicht mit einem Buschmesser.
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:35 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an eine Spezialität: Es wurde ja anfangs angenommen, es seien Affenköpfe. In China gibt es eine Spezilität, da werden lebendige Affen auf einen Stuhl geschnallt, dann wird ihnen die Schädeldecke geöffnet und das Hirn ausgelöffelt. Sicher lecker. Vielleicht waren irgendeinem Vielfraß die Affenhirne zu klein...
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:41 Uhr von ALI G.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MEIN Gott Ob in China jetzt 120 oder 1000 Tausen Köpfe mehr auftauchen oder nicht. Dieses korrupte Land tötet im Jahr so viele Leute, da macht das auch nichts mehr. Und die Identitäten der Opfer werden eh nie ans Tageslicht kommen.
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:56 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war sicher: ein fehlgeschlagener feldversuch der chinesischen staatsregierung den leuten das parteibuch direkt in den kopf zu pflanzen, aber keine angst... die leute sind ja nicht tot. die haben nur keine köpfe mehr. die sitzen jetzt allesamt mit einer immernickenden und dauerlächelnden wachskopfattrape auf dem hals im parteigremium im palast des volkes in peking...
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:40 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spezialitäten: Ich sage nur Spezialitäten Restaurant! Hat bestimmt einer seine Hochzeit gefeiert.
Kommentar ansehen
06.04.2006 18:51 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Westchina = Tibet: Der Fundort der Schädel liegt in der tibetischen Bergregion "Tianzhu" und die befindet sich in der chinesischen Provinz "Gansu". In Tibet werden solche Schädeldecken schon seit Jahrhunderten zu kunstvollen Schalen und kleinen Trommeln verarbeitet.
Leider wurden in den letzten Jahren solche rituellen Gegenstände auch vermehrt als Souveniers an Touristen verkauft.
Speziell in Kathmandu/Nepal kann man sie täglich auf dem Markt erwerben.
(Muss aber nun wirklich nicht sein)

Gruss ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
06.04.2006 18:59 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*grausig*: uuuuuu!
vielleicht mord????
wo sollen die denn sonst her sein???
lg fh

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?