06.04.06 11:02 Uhr
 10.962
 

Görlitz: Hakenkreuz-Muster aus dem Bürgersteig wieder beseitigt

Bei Pflastersanierungsarbeiten in Görlitz hatten Straßenbauarbeiter das Muster eines Hakenkreuzes entstehen lassen. Medienberichten zufolge störte sich vier Monate lang niemand an dem verbotenen Emblem, das auf dem Bürgersteig gut zu erkennen war.

Eine Anzeige von Seiten der Stadt gegen "Unbekannt" sei nun erfolgt, wie es auf Nachfrage hieß. In Betracht kommen drei Bauunternehmen, die von der Stadt entsprechende Aufträge bekommen. Inzwischen wurde das Hakenkreuz-Muster beseitigt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bürger, Hakenkreuz, Muster, Bürgersteig
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 11:28 Uhr von Jepi123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Streichhölzer: Eines Tages kommt einer. Und der hat ein Streichholz in der Hand. Buh.......
Kommentar ansehen
06.04.2006 11:45 Uhr von Stephan Krieger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Deutschen und ihre Probleme mit ihrer Geschichte...
Kommentar ansehen
06.04.2006 11:52 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Nett dass "sowas" 4 Monate wohl mehr oder weniger unbemerkt bleibt, und plötzlich ists der Weltuntergang.
Man sollte doch meinen, dass eine Stadt
a) klare Vorstellungen davon hat, wie das Pflaster nachher aussehn soll und entsprechende Aufträge vergibt
b) das Ganze nach Fertigstellung auch nochmal in Augenschein genommen wird- immerhin besteht ja bei schlampiger Ausführung ein Recht auf Nachbesserung oder Preisminderung
c) die Stadt einfach wissen muss, welche Firma wo wann was gemacht hat???
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
06.04.2006 11:52 Uhr von NjamNjam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre das auch passiert wenn aus Versehen ein Judenstern entstanden wäre?

Habe ich noch irgend etwas gutzumachen?
Kommentar ansehen
06.04.2006 12:18 Uhr von Ferfari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum aufregen: In einem Bundesland in dem 2004 fast jeder vierte Erstwähler für die NPD stimmte, werden sich nur wenige über Naziparolen oder Hakenkreuze aufregen.
Kommentar ansehen
06.04.2006 12:28 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nanu? Die Windräder, die hier letzten Monat aufgestellt wurden, haben aber komische Flügel...
So mit Winkel drin...
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:30 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut das diese Gefahr: abgewehrt werden konnte! Das hätte noch ganz schlimm ausgehen können...
[/Ironie off]
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:37 Uhr von l4rry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständnis: Ich kann es nicht verstehen, dass diese Angelegenheit in den Kommentaren so verharmlost wird. Wer in Deutschland ein Hakenkreuz malt/einpflastert oder sonst irgendwie erstellt, macht das sicherlich nicht aus dekorativen Zwecken und möchte eine eindeutige Botschaft vermitteln.

Außerdem ist es absolut unverständlich, dass sich erst vier Monate später jemand dadran stört - ein deutliches Indiez dafür, dass man sich in gewissen Teilen Deutschlands gut mit dem Hakenkreuz anfreunden kann.

Desweiteren stimme ich Luthiennne zu.
Kommentar ansehen
06.04.2006 13:45 Uhr von Stephan Krieger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild: Gibt es denn irgentwo ein Foto, dass man mal sieht, "wie annähernd" das überhaupt aussah?
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:15 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vermutlich kein Vorsatz: "wenn aus Versehen ein Judenstern entstanden wäre?"

Es heisst nicht Judenstern sondern Davidstern.
Ein "Judenstern" war das Zeichen das jeder Jude in der Nazizeit ab dem 23. November 1939 sichtbar auf der linken Brustseite tragen musste.

Muster wie in Görlitz habe ich auch schon in Deutschland anderorts gesehen. Keiner nimmt es als Hakenkreuz wahr.

Ich denke nicht das da eine Absicht hinter steckt, es sei denn ein Strassenarbeiter hat es wirklich mit Vorsatz getan.
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:26 Uhr von svenhan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WINTER! Bedenkt auch mal jemand, das wir Winter hatten. Daher wird man nicht viel vom Hakenkreuz gesehen haben!
Soviel zum Thema "Medienberichten zufolge störte sich vier Monate lang niemand an dem verbotenen Emblem...".
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:33 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ohne/von BILD: Dass gerade immer solche News ohne irgendwelche Fotos daherkommen, ist komplett lachhaft.
Wie soll ich mir selber ne Meinung über dieses angeblich hakenkreuzähnliche Gebilde machen, wenn es mir nicht gezeigt wird? Jeder Kommentar dafür oder dagegen is doch vollkommen sinnlos.

Außerdem möchte ich nur mal anmerken, dass die Urquelle dieser Meldung wohl die BILD-Zeitung ist... von daher... kommt mal alle wieder runter.
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:42 Uhr von Ferfari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist das Bild: Wenn ich mal ausnahmsweise davon ausgehe das dieses Bild nicht in der Bildredaktion mit Photoshop erstellt wurde, ist da schon eine klare Absicht zu erkennen.
http://www.bild.t-online.de/...


Und so ein Kaff wird als Kulturhauptstadt Europas in Betracht gezogen.
Kommentar ansehen
06.04.2006 14:52 Uhr von aslex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl eindeutig zu erkennen *g*
Dieses Kreutzchen ist mit Absicht entstanden!
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:02 Uhr von svenhan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ferfari: Kaff? Meiner Meinung nach scherst du gerade damit eine ganze Stadt über einen Kamm, nur weil vielleicht ein Idiot auf dumme Ideen kommt.
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:11 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, schlimm Irgendwie gefällt mir die Swastika, weiß nich, find das Symbol ansich cool, hätte es Hitler nur nicht in den Dreck gezogen. :(

Das Bild sieht mir allerdings sehr komisch aus...
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:24 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is noch niemand auf die idee gekomen: dass beim flastern generell irgendwelche muster enstehen. auch ungewollt. und das irgendjemand ein gut sichtbares hackenkreuz hineininterpretierte?
Kommentar ansehen
06.04.2006 15:36 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlich: Eindeutiger Vorsatz. Die Firma sollte verklagt werden und keine städtischen Aufträge mehr erhalten.

Tja, da werden wohl "köpfe rollen".

Ich dachte in meinem ersten posting an ein Hakenkreuz das aus den Fugen entsteht aber nicht an solch ein deutlich erkennbares Muster.

Peinlich.
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:19 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Foto: Erstmal danke für den Link, ich hatte da irgendwie nix finden können.
Aus Erfahrung gehe ich aber bei allen BILD-Meldungen und Fotografien erstmal von Lügen und Fälschungen aus.

Mir ist die ganze Story irgendwie zu unglaubwürdig.
Es handelt sich hier um den Osten in Verbindung mit Nazi-Symbolen und Einwohnern, die 4 Monate lang wegschauen... das is zu einfach und riecht nach BILD-Lüge, die aufstacheln soll.

Ich konnte bisher auch keine andere Quelle finden, die sich nicht selbst auf die BILD beruft.
Ist hier eventuell ein Görlitzer unter den Lesern?
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:30 Uhr von Ferfari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@levo82: Bitte sehr:

http://www.mdr.de/...
etwas Sachlicher.
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:45 Uhr von schallus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer und Sichel? Was wäre wohl erst passiert wenn Hammer und Sichel zu erkennen gewesen wären? (Zugegebenermassen sicher schwerer darzustellen)
Alle Verantwortlichen wären sofort ins Gulag deportiert worden.
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:51 Uhr von artim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hakenkreuze: findet man auch bei google earth (oder vergleichebaren satelittenaufnahmen)

ob sich der architekt dabei auch was gedacht hat ?

auf jedenfall lohnt es sich ein blick drauf zu werfen, hier mal die koordinaten: 32°40´34"N 117°09´28"W
Kommentar ansehen
06.04.2006 17:10 Uhr von razorfx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: "Ich denke nicht das da eine Absicht hinter steckt, es sei denn ein Strassenarbeiter hat es wirklich mit Vorsatz getan."


soll das ein witz sein? was für eine lächerliche aussage von dir ist das denn bitte schön??
wenn nicht mit vorsatz, wieso dann???? könntest du mir das mal beantworten.


und nochmal an l4rry:

ich stimme dir vollkommen zu...die kommentare hier verharmlosen diese angelegenheit total. das kann ich wirklich nicht nachvollziehen!

naja gut, ich mein, wenn einige sich mit diesem symbol immer noch identifizieren können, dann sollen die das mal tun, aber dann brauch man sich nicht zu wundern, wenn man als deutscher (ob rechts oder nicht) im ausland immer noch als nazi beschimpft wird.
Kommentar ansehen
06.04.2006 17:11 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ferfari: Vielen Dank!
Nagut, dann wird da wahrscheinlich doch was dran sein.

Schon bedauerlich die Geschichte und wirft wieder mal ein schlechtes Licht auf Görlitz bzw. den Osten. :(
Kommentar ansehen
06.04.2006 18:03 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artim: Hahaha..... wie passend... gleich neben National City (:

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?