05.04.06 21:16 Uhr
 3.855
 

(Update) Gera: Versuchte Vergewaltigung einer Neunjährigen auf Schultoilette

Eine zunächst als Geiselnahme angesehene Straftat eines 20-jährigen psychisch kranken Mannes in einer Geraer Grundschule stellte sich nun als versuchte Vergewaltigung einer neunjährigen Schülerin dar.

Der Täter hatte dem Mädchen auf der Schultoilette aufgelauert und unter Vorhalt eines Teppichmessers bedroht. Das Kind konnte durch lautstarkes Schreien eine Lehrerin herbeirufen und den Täter mit anderen Lehrern festhalten.

In seiner Vernehmung gab der Mann an, dass er sich nach der Tat selbst umbringen wollte. Er wurden wegen offensichtlichen psychischen Defekten von der Staatsanwaltschaft vorerst in eine geschlossene Fachklinik eingeliefert.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Vergewaltigung, Versuch, Gera
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2006 22:23 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formulierung: müßte aber noch mal überarbeitet werden, war doch sicherlich nicht so gemeint, daß die Kleine den Täter mit anderen Lehrern festhielt, sondern die zuerst herbei geeilte Lehrerin.

Zur News: Einen an der Waffel hat der Typ mit Sicherheit, aber nicht auf die Art und Weise, wie die Staatsanwaltschaft das offensichtlich sieht.

Gruß
Kommentar ansehen
06.04.2006 07:59 Uhr von Comet030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Normalo78: Zitat aus der Quelle: "Obwohl der Mann das Mädchen mit einem Teppichmesser bedrohte, habe das Kind ihn gemeinsam mit herbeigeeilten Kollegen festgehalten, bis die Polizei eintraf."

Also erstma lesen, bevor gemeckert wird :P
Kommentar ansehen
06.04.2006 08:56 Uhr von cardiman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Formulierung ist tatsächlich etwas seltsam. Glaube nämlich nicht, dass das Kind, obwohl dann Lehrer dort waren, den Täter noch mit festgehalten hat. Jeder Erwachsene hätte sie doch gleich mit Begleitung ins Büro geschickt, um sich erstmal vom Schock zu erholen.

"Wegen offensichtlichen psychischen Defekten" - häh???
Ne Psyche kann nicht Defekt sein - Sie ist kein elektronisches Bauteil. Stellt euch mal vor jemand hat sich den Fuß verstaucht und es heißt dann: " Oh - sein Fuß ist defekt!"

Nun gut - genug gemeckert :-)

MfG
Kommentar ansehen
06.04.2006 10:05 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Formulierung hört sich tatsächlich so an, als hätte das neunjährige Kind den Mann noch am Arm festgehalten. Das halte ich für nicht ganz der Realität entsprechend.

Und in dem Satz hier: "Der Täter hatte dem Mädchen auf der Schultoilette aufgelauert und [es] unter Vorhalt eines Teppichmessers bedroht." fehlt das "es". Sonst hätte er ja deM Mädchen bedroht. Und das hört sich schon sehr nach Rütli-Schule an. ;-)

Und im letzten Satz: "Er wurden wegen offensichtlichen psychischen Defekten (...)" hätte ich persönlich das Hilfsverb "werden" doch eher im Singular benutzt...
Werden die News eigentlich wirklich gelesen, bevor die der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden?
Und kommt mir jetzt bitte nicht mit "Is doch egal solang man versteht was gemeint ist". Das ist Quatsch!
Von einem mit 5 Sternen muss man doch eigentlich ein halbwegs fehlerfreies Deutsch erwarten dürfen, oder?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?