05.04.06 14:38 Uhr
 79
 

EU-Binnenmarktkommissar will gegen Wettmonopole der Mitgliedsstaaten vorgehen

EU-Binnenmarktkommissar Charly McCreevy sieht in der Behinderung privater Wettanbieter in EU-Ländern mit einem staatlichen Wettmonopol eine Verletzung der Dienstleistungsfreiheit.

Daher erwägt der Ire, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen sechs EU-Mitgliedstaaten einzuleiten. Betroffen wäre auch Deutschland.

Für private Wettanbieter könnte dieses Vorgehen eine neue Chance bedeuten, nachdem das letztwöchige Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts nicht die Grundlage für eine Marktliberalisierung geschaffen hatte.


WebReporter: Fiete C. Hansen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Mitglied, Mitgliedsstaat
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?