05.04.06 14:19 Uhr
 736
 

Obermillstatt: Bankräuber wegen seiner blauen Augen gefasst

Fünf Jahre Haft muss ein Kärntner absitzen, nachdem er in Obermillstatt eine Bank überfallen und 11.600 Euro erbeutet hatte. Gefasst wurde der Bankräuber wegen seiner blauen Augen, die die Bankangestellte, eine Ex-Schulkollegin des Täters, erkannte.

Eine Stunde vor der Tat betrat der Bankräuber die Bank und unterhielt sich lange mit Angestellten. Danach fasste er wegen akuten Geldproblemen aufgrund seines geringen Verdienstes den Beschluss, die Bank auszurauben.

Die Bankangestellte erkannte den Täter jedoch an seinen Augen und an einer schlecht überklebten Tätowierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: King Norbert
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auge, Bankräuber
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2006 13:59 Uhr von King Norbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube der Preis für den dümmsten Bankräuber des Monats geht eindeutig an diesen jungen Herren. Wenn sich alle Verbrecher so blöd anstellen würden, hätte die Polizei eine Aufklärungsrate von 100%.
Kommentar ansehen
06.04.2006 12:45 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ King Norbert: nana, sei mal nicht so. Der Typ war total verzweifelt, sagt doch deine News. D. h. er hat unüberlegt und überstürzt gehandelt, das muss nix mit Dummheit zu tun haben.

Dumm gelaufen nur, daß er erkannt wurde. Also Leute, fahrt lieber ein paar Kilometer, wenn ihr ne Bank ausrauben wollt.
Kommentar ansehen
06.04.2006 19:07 Uhr von guenter jablonowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: Es kann sein, dass Du das richtig siehst. Ich bin mir aber nicht so sicher, fg :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?