04.04.06 20:04 Uhr
 355
 

Belgien: Regierungspartei will aktive Sterbehilfe auch für Minderjährige

Wie belgische Medien berichten, wollen die an der Regierung beteiligten flämischen Sozialisten über einen Parlamentsantrag erreichen, dass künftig auch Minderjährige aktive Sterbehilfe erhalten können.

Bei Erwachsenen ist die aktive Sterbehilfe in Belgien bereits seit 2002 unter gewissen Bedingungen keine Straftat mehr.

Ein erwachsener Kranker, der sterben will, muss voll zurechnungsfähig sein und zudem das Verlangen nach Sterbehilfe mehrfach auf freiwilliger Basis und nach reichlichem Überlegen äußern. Zudem muss eine unheilbare Krankheit vorliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Megiddo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Belgien, aktiv, Minderjährige, Sterbehilfe, Minderjährig
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2006 23:40 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer: wieder das leidige thema "aktive sterbehilfe". sicherlich ist diese thematik nicht innerhalb von ein paar minuten abhandelbar, aber meiner meinung sollte jeder für sich über sein schicksal entscheiden dürfen, solange er noch voll zurechnungsfähig ist. und da macht es dann keinen unterschied, ob dies nun kinder sind oder es sich um ältere menschen handelt zumal es kindern eh nie möglich sein wird diese entscheidung alleine zu treffen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?