04.04.06 17:33 Uhr
 39
 

Baden-Württemberg: Schwarz-grüne Verhandlungen gescheitert - weiterhin CDU und FDP

CDU und Grüne in Baden-Württemberg konnten sich nach der Landtagswahl vom 26. März nicht auf einen gemeinsamen Kurs einigen.

Deshalb wird die CDU nun einen erneuten Koalitionsvertrag mit der FDP aushandeln, über den am 6. Mai abgestimmt werden soll. Dies gab Ministerpräsident Oettinger heute nach einer Sitzung der CDU-Landtagsfraktion gegenüber der Presse bekannt.

Wie Oettinger erklärte, habe er mit den Liberalen bereits über die angestrebte Haushaltssanierung gesprochen. Sein Ziel sei es zudem, Enthaltungen Baden-Württembergs in bundespolitischen Fragen künftig zu vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Megiddo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, FDP, Schwarz, Baden-Württemberg, Baden, Verhandlung
Quelle: www.finanzen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2006 18:15 Uhr von KingKoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur Show: Die ganzen Verhalndlungen hier im Ländle mit den Grünen, des war nur um der FDP hachher n Ministerposten abzuschwatzen. Der Oettinger wollte doch nicht im Ernst mit den Grünen koalieren. Des käme ja enier Revolution in der Union gleich, obgleich ich des sehr begrüßen würde!
Kommentar ansehen
04.04.2006 18:23 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor: und nach einer Wahl würde ich zu gern mal dabeisein, einfach als unerkannter Beobachter, ist bestimmt spannend. ;)
Kommentar ansehen
04.04.2006 18:27 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön! Gut, daß man in Baden-Württemberg keine Experimente wagt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?