04.04.06 16:29 Uhr
 649
 

Uganda: Diplomat aus Ruanda nackt bei Seitensprung fotografiert – Festnahme

Ein Gesandter der Botschaft Ruandas, John Ngarambe, war in einem Hotel am Viktoriasee mit der Frau eines Geschäftsmannes aus Uganda nackt im Bett fotografiert worden. Obwohl er als Diplomat Immunität genießt, war er fünf Stunden festgenommen worden.

Ngarambe war von ugandischen Sicherheitskräften überwacht worden. Nachdem diese in das Hotelzimmer eingebrochen waren, hatten sie das Pärchen auf Video aufgenommen und beim Ankleiden fotografiert. Der Diplomat soll nicht wegen Ehebruchs angezeigt werden.

Der Vorfall kommt zu einer Zeit, in der es zwischen Uganda und Ruanda heftige politische Auseinandersetzungen gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: nackt, Festnahme, Seite, Diplomat, Seitensprung, Ruanda
Quelle: msnbc.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2006 15:09 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hintergrund? In der Region sind auch Geschäftsleute in Handlungen, die mit den Auseinandersetzungen zu tun haben (es geht um Bodenschätze), verwickelt. Falls die Bundeswehr doch in den Kongo soll, könnte sie es auch mit den „Rebellen“ zu tun kriegen.
Kommentar ansehen
04.04.2006 17:28 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überschrift klingt, als ob er festgenommen wurde, weil er NACKT beim seitensprung gefilmt wurde. hätte er den seitensprung bekleidet vollzogen, wäre also alles okay gewesen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?