04.04.06 16:15 Uhr
 264
 

Rom: Wartende Besucher der Vatikan-Museen sollen nicht mehr im Freien stehen

Circa drei Millionen Besucher wollen alljährlich die Kunstschätze des Vatikans sehen. Da war es bisher unvermeidlich, dass die Besucher im Freien in der prallen Sonne oder im Regen warten mussten. Dies soll jetzt anders werden.

Es ist nun ein unterirdischer Gang geplant, in dem auch Geschäfte, Souvenirläden und Restaurants untergebracht werden sollen. In drei Jahren soll es soweit sein. Zuerst, so Roms Bürgermeister Walter Veltroni, wird ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben.

Den Untergrund hat man bereits archäologisch untersucht. In diesem Jahr finden anlässlich des 500-jährigen Museumsjubiläums Sonderausstellungen statt. Am 20. Juni werden neue Abteilungen in der ethnologischen Sammlung eröffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Besuch, Besucher, Rom, Vatikan, Warte, Freien
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2006 15:00 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lang, lang is´s her. Aber ich weiss noch gut, wie es war, an der Straße entlang im Regen zu stehen. Drinnen ist´s dann wirklich toll und beeindruckend. Auch wenn man sich Gedanken zu den gesammelten Reichtümern und dem Sinn von Kirche machen kann. Ohne sie gäbe es manche Meisterwerke der Kunst gar nicht oder nicht mehr.
Kommentar ansehen
04.04.2006 22:17 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute Idee: Wenn man es sich Recht überlegt, sind die Besucher ja selbst Schuld..
Ich stell´ mich doch nicht stundenlang in den Regen um mir dann ein Museum anzusehen?

Beeindruckend sind deren Stücke, daran besteht kein Zweifel, aber deswegen stundenlang draussen zu stehen?

Solch ein Tunnel kostet zwar ein kleines Vermögen, aber die Souvenierläden bringen die Baukosten sicher schnell wieder rein :)
Kommentar ansehen
04.04.2006 23:47 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann: meinem vorredner nur recht geben, finde allerdings die idee etwas für die besucher zu tun super. denn immerhin sind sie es, die auch wieder geld in die kasse bringen!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?