04.04.06 15:54 Uhr
 703
 

Ex-DDR-Nationalspieler Jürgen Sparwasser wiederholt sein WM-Tor von 1974 im Museum

Im Museum der Bildenden Künste in Leipzig entsteht ein Kunstwerk der besonderen Art. Jürgen Sparwasser, der im WM-Spiel am 22. Juni 1974 für die damalige DDR das entscheidende Tor zum 1:0 gegen die BRD geschossen hat, schießt das Tor noch einmal.

Diesmal tritt er den lehmverschmierten Ball aber nicht in ein Fußballtor, sondern auf eine Leinwand. Diese wird dann Teil der Ausstellung "Ballkünstler", die während der WM in Leipzig stattfinden wird. Titel der Arbeit ist "Sparwasser-Tor".


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: WM, Museum, Nation, National, Tor, DDR, Nationalspieler
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2006 14:28 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Idee. Waren es die Museumsmacher oder ein Künstler. Das geht aus dem Artikel leider nicht hervor.
Kommentar ansehen
04.04.2006 19:07 Uhr von lukiluke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein realer einsatz möglich? mit blick auf "unsere" wm - wäre da nicht eine reaktivierung interessant? aber die ddr ist ja leider nicht mehr da - als gruppengegner, meinte ich ;-)
Kommentar ansehen
05.04.2006 23:09 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idee ist gut: und an dieses tor kann ich mich noch sehr gut erinnern.
Kommentar ansehen
10.04.2006 10:40 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ob das jetzt eine Ausstellung wert ist bezweifle ich. Das ist schon ziemlich speziell.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?