04.04.06 15:49 Uhr
 274
 

Peking: 13.000 Quadratmeter großes Niedrig-Energiehaus erfolgreich getestet

In der chinesischen Hauptstadt wurde ein für 500 Arbeitsplätze konzeptualisiertes Bürohochhaus, das über 70 Prozent Energie gegenüber konventionell errichteten Gebäuden einspart, erfolgreich getestet. Die Baukosten überstiegen nicht den üblichen Rahmen.

Die Energiespartechnik wird sich bereits in wenigen Jahren rentiert haben. Sonnenkollektoren und Wassersammler sorgen für eine effiziente Ressourcenschonung. Wärmedämmung senkt den Heizwärmebedarf und das Licht wird bedarfsorientiert eingeschaltet.

Der neue Fünfjahresplan der Regierung sieht eine drastische Energieeinsparung um ein Fünftel bis 2010 vor. Dieses Haus hilft bei der Umsetzung des Planes. Das Bürogebäude entstand in enger chinesisch-amerikanischer Kooperation.


WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Peking
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?