04.04.06 09:14 Uhr
 6.680
 

USA: Umstrittenes Waffengesetz jetzt auch in South Dakota und Indiana

Das umstrittene Waffengesetz, das es jedem Bürger, der sich bedroht fühlt, erlaubt, seine Waffe zu benutzen, wird nun auch in den beiden US-Staaten South Dakota und Indiana umgesetzt.

Zuerst eingeführt wurde das Gesetz im letzten Jahr in Florida, dort gab es auch sofort den ersten Problemfall, bei dem ein Abschleppunternehmer einen Autofahrer erschoss, der sich nicht abschleppen lassen wollte.

Die Verteidigung erklärte, dass der Abschlepper befürchtete, von dem Autofahrer überfahren zu werden. Geplant ist die Einführung des neuen Waffengesetzes bereits in 20 anderen Staaten.


WebReporter: grony
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Waffe, Waffengesetz
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2006 09:27 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin für das Gesetz
Ganz Klar. Hier wird mal wieder Klar, dass Darwin Recht hatte.
Nicht der Stärkere überlebt, sondern ...

Die Staaten sind nah dran sich selbst auszurotten.

Gruß

DJ Cray
Kommentar ansehen
04.04.2006 10:02 Uhr von Diavolos99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amis: *kopfschüttel*
Was soll man da noch zu sagen?
Kommentar ansehen
04.04.2006 10:12 Uhr von Crusader69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was Dümmeres als die Amis findet man doch in keinem Zoo...

dieses Gesetz ist doch ein Freibrief fürs töten, denn ein Gegenbeweis für eine "gefühlte Gefahr" ist so gut wie unmöglich.

Als Diplom-Zyniker muss ich allerdings sagen, dass die Amis dadurch natürlich ihre gesellschaftlichen Probleme auch auf diese Art lösen können.

Naja, die sind die "Guten" und wissen doch immer was sie tun... *gähn*. Ist das der Freiheitsgedanke, den die exportieren? Eher ein Rückfall in Wild-West-Manieren.
Aber so waren sie doch schon immer...

Und wer ist schuld daran??? Na klar, wir, die Europäer... da haben wir uns damals schon unserer ganzen Problemfälle per Schiff in die neue Welt entledigt ohne darauf zu achten, dass die Kähne auch wirklich sinken...

Sehr nachlässig ;-)
Kommentar ansehen
04.04.2006 10:16 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, die Amis sind gut! Also ich war mir sicher, daß die Deutschen die größten Paranoiker auf der Welt sind. Der Versicherungswahn, der Überwahungswahn, der Rassenwahn und der Reinheitswahn waren die besten Argumente für dese Behauptung.

Aber hier übernehmen die Amis nach und nach die Spitze. Dieses Gesetz ist ja wohl das beste Beispiel dafür. Jetzt fehlt nur noch, daß man überall Spiegel und Sirenen installiert und schon wird es das größte psycho Geballer einer chronisch Angsgeschädigten Gesellschaft geben.
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:02 Uhr von Chris1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...das kann einfach nicht möglich sein Die spinnen, die Amis!!!

Wie kann man auf so eine verrückte Idee kommen und das Erschießen anderer so ziemlich erlauben!

...das einzig gute daran ist, dass sie sich somit vielleicht gegenseitig ausrotten und wenigstens in der restlichen Welt keinen Schaden mehr anrichten können!!! Warten wir´s ab!!

...es passt jedenfalls zu sch*** Politik von Bush!!!
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:25 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist vielleicht ein versteckter Hilferuf diejenigen, die sich durch die Waffenlobby und Bushs Administration bedroht fühlen dürfen sie auch gleich abknallen.

Ist doch vernünftig.
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:25 Uhr von eccomasta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
when r they eva gonna learn: ich checks echt nicht wie ammi politicer so dumm sein können ein nicht funktionierendes gesetz weiterhin zu bekräftigen nd exuse me german hav 2 learn it again
cux
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:32 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autofahrer: Jemand sagte "Wild West Manier", stimmt, der Autofahrer war mit seiner Magnum nur nicht schnell genug. Wobei der sich eher bedroht gefühlt haben dürfte wie der Abschlepper, denn er wollte ja nicht das dieser sein Auto abschlept was dem Abschlepper ganz offensichtlich nicht passte und er daraufhin den unwilligen Kunden aus dem Weg geräumt hat.
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:37 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darf man auch Bullen abknallen wenn man sich als Verbrecher von ihnen bedroht fühlt?

Wer will dem Verbrecher denn das Gegenteil beweisen, wenn er sagt, er dachte es wären Einbrecher?
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:45 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: Ich denke, dass dir das Gegenteil dann schon eingeprügelt wird.
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:51 Uhr von gunter_h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Notwehr wie bei uns schon immer gehandhabt: In den USA galt vielerorts das Prinzip, daß das Opfer sich erst dann wehren durfte, wenn keine Fluchtmöglichkeit mehr bestand. Das ist deshalb sehr problematisch, weil es eine Bevorrechtung des kriminellen Angreifers darstellt (z.b. bestand die Fluchtverpflichtung auch innerhalb der eigenen Wohnräume!!!) und es zudem nach erschöpfter Fluchtmöglichkeit für effektive Gegenwehr zu spät sein kann.

In Österreich (und auch in Deutschland) ist die Notwehr überall dort erlaubt, wo man sich erechtmäßig aufhält, und das ohne Verpflichtung zum vorherigen Rückzug, und ohne Einschränkung der Mittel. Eine Verhältnismäßigkeit - wie sie gerne von erstinstanzlichen Gerichten gefordert wird - ist dem österreichischen Recht unbekannt, außer in Fällen wo "dem Angegriffenen offensichltich bloß ein geringfügiger Schaden droht", also der berühmte "Schuß auf den Kirschendieb".

Im "Problemfall" handelt es sich wohl um ein Widersetzen gegenüber einer berechtigten Zwangsabschleppung... hierzulande wohl ohne jede Diskussion Notwehr.
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:55 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? Wenn ich hier in Deutschland einen Waffenschein habe bzw. eine sonstige Waffe zu Hause und ich werde überfallen, dann darf ich mich auch wehren .. fällt unter Notwehr. Ein Wunder, dass das erst so spät kommt in Amerika.

Das das hier im Forum wieder manche mit dem Wilden Westen verwechseln ist schon klar ... aber wer Amerika nur aus dem TV kennt weiß es besser....
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:59 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stell: mir gerade vor, das Gestz würde auf Deutschlands Autobahnen Anwendung finden, das gäb ein Gemetzel.
Da man ja beide Hände zum steuern freihaben soll, müssten entsprechende Waffensytheme direkt ins Fahrzeug eingebaut werden und und und.
Welch grandiose Möglichkeiten für den Arbeitsmarkt und die Rentenkassen wären auch saniert, da kaum einer das Rentenalter erreichen würde.
Hoffentlich erzählt das keiner der Angie ;-)
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:05 Uhr von gunter_h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Bullen abknallen" und "Notwehr": Notwehr ist nur gegen widerrechtliche Angriffe zulässig. Insbesonders gibt es gegen Notwehr keine Notwehr.

Solange die Polizeikräfte nicht als solche zu erkennen sind (Uniform) bzw. sich nicht als solche zu erkennen gegeben haben (Dienstmarke, Dienstausweis) ist Notwehr jedoch zulässig, da der Angegriffene die Rechtmäßigkeit nicht erkennen kann/muß.

Die schwarz vermummten Herren mit dem "Universalschlüssel" und den MP´s brüllen nicht umsonst "Polizei!" wenn sie unangekündigte, dynamische Hausbesuche abstatten.
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:08 Uhr von gunter_h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: es gilt ja schon jetzt Deine Gewaltphantasien geben eher Aufschluß über Deine eigenen Neigungen als über das tatsächliche Verhalten von legalen Waffenträgern...
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:11 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime, nqgunter: Aha, interssant, gibt es hier schon. Notwehr. Aha.

Notwehr heisst also, ich darf jemanden Töten wenn ich mich bedroht fühle. Das ist ja was genaz Neues.

Ich denke ihr habt den Unterschied zwischen "bedroht werden" und "sich bedroht fühlen" nicht so richtig verinnerlicht.
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:11 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunter_h: Boohh, watt ne Analyse, du hast Recht, darüber sollte ich mit meinem Therapeuten reden.
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:16 Uhr von stefan84m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt wahrscheinlich auf die Hautfarbe drauf an ob einem das gericht glaubt oder nicht.

Das errinnert mich an einen Fall, wo ein Schwarzer lediglich seine Brieftasche rausholen wollte und dann erschossen wurde. Mit weiss was ich wievielen Kugeln.
Gerichtsurteil: Notwehr...

mehr brauch ich dazu nicht zu sagen.
(Hab leider nur englische Tastatur also kein scharfes s...)
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:21 Uhr von b0ns4i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
L.A. Crash: Ich weiß nich...aber das erinnert mich an eine Stelle des Films L.A. Crash.

Da wird einer im Auto erschossen, weil einer nem anderen nur ne Figur vonnem Heiligen zeigen wollte...

Is bissel schwer zu erklären, Film sollte bzw muss man echt gesehen haben!

Ich kapier nur nich, warum die Amis daraus nich lernen.
Jeder darf jetzt jeden Abknallen auch wenn es z.B. nur ein Versehen war...das macht niemanden mehr lebendig.
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:39 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt doch die story wo der angetrunkene japanische Austauschschüler das falsche Gartentor benutzt und vom Hausbesitzer abgeknallt wurde.
Ich dachte man darf eigentlich überall in Amerika sein Haus und Gut verteidigen. Die Frage ist doch nur, ob man einem Penner in der U-bahn einfach mal niederballern kann oder ob manche Stars in Zukunft nur noch ein Kondolenzscheiben für ihre Stalker übrig habe, nachdem sie die umgeballert haben.

Klar darf man Notwehr betreiben, aber straffreiheit bei dem Gefühl bedroht gewesen zu sein ist schon hart und zurecht umstritten.
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:40 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank sowas: bald werden sich die Amis wohl selbst alle abknallen...
Kommentar ansehen
04.04.2006 13:01 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr schön, bin für das Gesetz: Aber nur in den USA. Man kann förmlich zuschauen wie sie da Anlauf zum Eigentor nehmen, die Schussrichtung steht jedenfalls schon mal fest ;-)
Kommentar ansehen
04.04.2006 13:04 Uhr von pg-Hudson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum es das Gesetz gibt? Ist doch klar, die amerikanische Rüstungsindustrie hat einen Produktionsüberschuß. Jetzt muß die Ware, welche nur als totes Kapital im Lager liegt an den Man gebracht werden.
Also mal eben das Waffengesetz auflockern und schwupps bring ich die Wirtschaft wieder in Schwung.

Klasse, denn nebenbei "belebe" ich auch Bestattungsunternehmen, den Berufszweig der Medzin, sowie die Produktionen von Verbandsmittel usw. Ach ja und neue Ausbildungsstellen werden geschaffen und es gibt weniger Arbeitslose.

Ich weis gar nicht was ihr wollt? Is doch praktisch, denn dies alles passiert, weil nur ein Gesetz verabschiedet wurde.
Kommentar ansehen
04.04.2006 13:08 Uhr von cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Irgendwo hast du ja schon Recht aber... hier in Deutschland und vielleicht? in Österreich sind die Waffengesetze halt viel härter...
Diese Kombination ist einfach nur tödlich.
Mein Englisch ist z.B. nicht so brilliant...
Ich würde wahrscheinlich einen fliesend sprechenden Amerikaner nicht so gut verstehen und es halt dann vielleicht mit Zeichensprache versuchen oder mein Wörterbuch rausholen wollen.
Dieser könnte sich dann bedroht fühlen und mich einfach über den Haufen ballern...
Dieses Gesetz ist halt einfach noch nicht wirklich durchdacht.
Kommentar ansehen
04.04.2006 13:14 Uhr von Montesquieu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Schwarze? Ich glaube, dass dieses Gesetz erlauben wird, Schwarze zu töten. Da dort so gut wie jeder Weiße Angst vor den bösen Schwarzen hat und sich somit sozusagen dauer bedroht fühlt, brauchen sie ja nun keine Angst mehr vor Konsequenzen haben.

Prinzipiell könnte die Amerikaner doch einfach mal den Bush erschießen. Wenn man sich zum Beispiel bedroht fühlt, eingezogen zu werden, um im Krieg verfeuert zu werden.

Naja, ist einfach nur traurig, aber was noch trauriger ist als diese kranke Regierung, sind die Leute, die sie unterstüzen oder von dem Gezetz gebrauch machen

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?