04.04.06 08:08 Uhr
 1.564
 

USA: Schulbehörde befürchtet Anschlag in London - Band durfte nicht hinreisen

Eine 140-köpfige Blaskapelle einer amerikanischen High School muss eine Einladung für die Neujahrsparade 2007 in London absagen, da Mitglieder der Schulbehörde Angst vor einem Terror-Anschlag haben.

Herb Wiseman, High School-Berater von Lee County, Florida, erinnerte an die Bombenattentate in London und sagte zur Presse: "Was passiert, wenn sich Kinder in einem Zug aufhalten, der explodiert?"

Enttäuschte Mitglieder der Band meinen dagegen, dass dies der beste Zeitpunkt wäre zu zeigen, dass man keine Angst hat und dass es wahrscheinlicher sei, "im Schlaf zu sterben oder vom Blitz getroffen zu werden, als bei einem Anschlag zu sterben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, London, Anschlag, Band
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2006 01:04 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Organisateure in London ist die Stadt natürlich sicher. Aber so sind halt die Amis, da kann man eigentlich nur noch Mitleid haben.
Kommentar ansehen
04.04.2006 09:53 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: das die Kids unter der Paranoia der "Grossen" zu leiden haben. Die haben sich bestimmt schon gefreut. Als obs in den USA keine Anschläge gab...

ha ha ha, dreimal kurz gelacht.

So, jetzt gehts mir wieder gut :-)
Kommentar ansehen
04.04.2006 11:54 Uhr von Bommel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine schwierige Entscheidung: Paranoia hin oder her. Für die Verantwortlichen ist die Situation nicht ganz einfach! Wenn wirklich etwas passiert haben sie die Verantwortung zu tragen. Der Druck der Öffentlichkeit würde in dem Fall wohl ziemlich groß sein. Deshalb kann ich die Entscheidung (gerade wenn es um das Leben fremder Kinder geht) durchaus nachvollziehen.

Man muss ja auch nicht immer nur gegen Amerika wettern. Der Antiamerikanismus wird in letzter Zeit ein bisschen viel und ist oft sehr unqualifiziert. (Siehe Vorredner)
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:55 Uhr von cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bommel: Aber wenn wir schon solche Angst haben müssen um ein Bahn zu betreten, dann haben die Terroristen schon längst gewonnen.
Lieber sterbe ich bei einem Anschlag, als aus Angst mein Leben in einem Atombombengesicherten Bunker verbringen zu müssen....
Kommentar ansehen
04.04.2006 12:56 Uhr von fraggle16
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann dürfen die Amis aber nirgends mehr hinfahren... Die "Gefahr" in die Luft gejagt zu werden, besteht ja nicht alleine für London (oder ist mir diese Meldung durchgegangen?)
Kommentar ansehen
04.04.2006 13:01 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Aber man kann alles übertreiben. Am besten, man schließt die Kinder zu Hause ein, dann laufen sie auch nicht in Gefahr, in der Schule erschossen zu werden.
Kommentar ansehen
04.04.2006 14:23 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chance in Amerika von einem bewaffneten Nachbarn oder direkt in der Schule von einem der monatlichen Amokläufer abgeknallt zu werden dürfte größer sein, als in einer englischen U-Bahn in die Luft gesprengt zu werden.
Kommentar ansehen
04.04.2006 14:35 Uhr von pbenedikt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ANGST essen Seele auf: Worauf begründen diese Mitglieder der Schulbehörde ihre Angst ? Ich glaube in Amerika haben viele Angst vor allem, was nicht in ihr schönen "American-Way-of-Life" passt.
-
Die Wahrscheinlichkeit an Krebs aufgrund der starken Umweltverschmutzung durch die USA zu sterben ist, so meine ich, eine Million mal höher als Opfer eines Terrorakts zu werden. Aber das stört keinen: Fahrt also weiter mit euren 20 Liter-fressenden-Blechschüsseln und macht sie vor dem Supermarkt auch nicht aus, damit die Heizung weiterläuft !!!
Kommentar ansehen
04.04.2006 15:10 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is doch gut: wenn die das demnächst dann auch auf Soldaten und vor allem den Präsidenten ausweiten, müsen wir uns keine Sorgen mehr machen.

Ich persönlich habe mehr angst das die Amis uns in einen Atomkrieg bringen als das in meinem Heimatland noch einmal so ein Anschlag stattfindet!

Und der Vergleich der USA mit London hinkt sehr, denn 4000 zu ca. 50 is nich grad logisch...

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
04.04.2006 16:14 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all: Als ich diese News eingeliefert habe, wollte ich nochmal auf "News überarbeiten" klicken, weil ich noch etwas ändern musste. Da ich mich aber verklickt habe und die News direkt eingeliefert wurde, solltet ihr euch die Quelle durchlesen, um alles zu erfahren.

Sorry

(es heisst z.B. "Organisatoren" und nicht "Organisateure") ;)
Kommentar ansehen
04.04.2006 16:29 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch Amis? Es geht ja nicht nur um die Veranstaltung an sich, sondern auch um den Zeitpunkt.
Ich sehs mal von mir aus:
- in USA in einem Flugzeug sitzen: kein Problem
- an einem 11.9. in USA in einem Flugzeug sitzen: NO WAY!

Ihr muesst euch auch vorstellen, was los ist, wenn das ganze trotz der warnenden Stimmen durchgesetzt wird und etwas passiert. Die Leute, die das durchgesetzt haben, koennen sich dann eingraben.
Kommentar ansehen
04.04.2006 16:43 Uhr von pbenedikt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner: Was sollen das für warnende Stimmen sein ??
Die Schulbehörde befürchtet einen Anschlag ?
Gibt es Indizien ?
Oder will dieser High-School-Berater einfach auf Nummer sicher gehen, damit er im ganz ganz unwahrscheinlichen Fall, keinen Ärger bekommt ?
Solche "Angsthasen" an Schulen sind meiner Ansicht nach eine größere Gefahr. . .
Kommentar ansehen
04.04.2006 17:10 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumme amis: Die amis halt wiedermal. Total PlemPlem. Oder nennt man das Paranoid ? Ich glaub schon.
Kommentar ansehen
04.04.2006 17:11 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Dann dürfen die Amis auch nicht mehr mit den Flugzeug fliegen, könnte ja ein Terrorist drin sitzen...

Lächerlich so eine Entscheidung, wahrscheinlicher ist eher dass die Gruppe beim Überqueren der Strasse überfahren wird, als in einem Zug durch einen Terroristen ums Leben kommt.
Kommentar ansehen
06.04.2006 08:45 Uhr von Bommel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: das der Antiamerikanismus in unseren Köpfen schon so weit fortgeschritten ist, dass man vernünftigen Argumenten keine Chance mehr gibt. Ich finde das von Roadrunner sehr überzeugend.

Halten wir fest: "Alle Amis sind dumm und wir werden die neue Herrenrasse!"

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?