03.04.06 16:30 Uhr
 455
 

Japan: Siebenjähriger überlebt Sprung mit seiner Mutter aus 60 Metern Höhe

Im japanischen Sakai wollte sich eine Frau das Leben nehmen und aus der 20. Etage eines Hochhauses springen. Bei ihrem Todessprung klammerte sie ihren siebenjährigen Sohn an sich und zog ihn mit.

Der Junge überlebte wie durch ein Wunder den Fall aus 60 Meter, da sich der Körper der Mutter wie ein Schutzkissen auswirkte. Laut Ärzten schwebt er nicht in Lebensgefahr und hat sich lediglich die Beine gebrochen.

Die 40-jährige Mutter starb direkt nach dem Aufprall.


WebReporter: grony
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Japan, Meter, Höhe, Sprung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2006 17:00 Uhr von Lili_ana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch immer wieder schön! Dass es in dieser Welt derart selbstsüchtige Personen gibt, dass sie gleich das, was ihnen selbst am liebsten ist, mit in den Tod reißen...
Kommentar ansehen
03.04.2006 17:40 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin Da steht nichts von "Familiendrama". Aber das ist ja auch eher der Euphemismus für "Mann ermordet Ehefrau und Kinder und erschießt sich dann selbst"

Gut, dass diesmal das Opfer überlebt hat.
Kommentar ansehen
30.04.2006 13:28 Uhr von Conny dat Pony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Arme: Hoffentlich hat er wenigstens noch seinen Papi!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?