03.04.06 15:36 Uhr
 1.119
 

Chemotherapie gegen Lungenkrebs ist bei Nikotinkonsum wirkungslos

Amerikanische Forscher haben sich in einer Studie mit dem am häufigsten vorkommenden nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom beschäftigt. Lediglich 20 Prozent sind an einer anderen Lungenkrebsform erkrankt.

Die Wissenschaftler untersuchten dazu im Labor gezüchtete Krebszellen. Durch den Einfluss von Nikotin wurden die drei Standard-Chemotherapeutika wirkungslos, d.h. die Krebszellen konnten durch die Medikamente nicht mehr zerstört werden.

Laut den Forschern spielt es keine Rolle, ob Nikotin per Zigarette, Pflaster oder Kaugummi aufgenommen wird. Nach den neuen Erkenntnissen unterstützt Nikotin zwei Gene in der Krebszelle, die ihren programmierten Zelltod verhindern.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Lunge, Nikotin, Chemotherapie
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2006 15:18 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krebs ist ja zur Zeit eine sehr häufige Todesursache, gegen die es hoffentlich bald mal wirksamere Medikamente gibt. Die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten sind doch sehr beschränkt. Bestrahlung, Chemotherapie oder herausschneiden des betroffenen Gewebes. Hier wären mal neue Ansätze angebracht!
Kommentar ansehen
03.04.2006 16:21 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, irgendwie müssen wir schon sterben! Und wenn man den Verkehrstod oder den Arbeitstod stattlich bekämpft, dann gibt es eben mehr Krebstote.

Daß Chemo bei Bronchialkarzinomen nicht hilft (es gibt kein Lungenkarzinom :-) ) wundert mich nicht. Was jahrelange Nikotin- oder Staubvergiftung überstanden hat, daß wird sich nicht so einfach von Industrieabfall vernichten lassen. Radiatio hilft da definitiv mehr ... aber wer Lungenkrebs hat, der hat meistens schon Metastasen in Leber, Darm oder Gehirn.

Ich hoffe auch, daß man irgendwetwas gegen Krebs findet und zumindest eine Verlangsamung erreicht. Krebst macht mir richtig Angst ...
Kommentar ansehen
03.04.2006 16:51 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Krebs hat, sollte alles unternehmen,: um sofort mit dem Rauchen aufzuhören und nie wieder anzufangen.
Aber so ist das (oft) mit Rauchern: Sie kommen von ihrer Sucht nicht los, koste es was es wolle >und wenn es das eigene Leben ist < .
Und wenn es nicht inhuman wäre, würde ich vorschlagen, die Kosten für Zigaretten radikal zu senken. Das bringt vermutlich höhere Steuern - weil dann vielleicht noch mehr Menschen rauchen - und weil die dann früher versterben, werden die Rentenkassen erheblich entlastet.
Entschlösse man sich, das gleiche Verfahren auch auf Alkoholika anzuwenden, könnte das den Staatshaushalt sanieren.
Aber wir hätten dann vielleicht ein noch kleineren Anteil an Bürgern. (Ratlosguck) . Whatever, Überbevölkerung gäbe es auch nicht mehr.
Ich weiß, das ist makaber -- aber manchen kommen nur so drauf, dass saufen und quarzen keine Lösung ist.
Kommentar ansehen
03.04.2006 18:25 Uhr von yxcyxc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: Deine Aussagen sind aber ziemlich hart.
Kann man doch nicht sagen soetwas!!!
Kommentar ansehen
03.04.2006 20:44 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen sollte in der Öffentlichkeit verboten werden.
Damit wenigstens Nichtraucher verschont bleiben.

Wenn ich Raucher wäre und Lungenkrebs hätte würd ich versuchen mich irgendwo ohne Zigaretten einsperren zu lassen wenns anders nicht ginge.
Kommentar ansehen
03.04.2006 23:17 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Krebs oder andere Krankheiten (schlimme) hat, sollte generell mit dem Rauchen aufhören.

Da könnte man sogar drüber nachdenken wenn man gesund ist!
Kommentar ansehen
03.04.2006 23:54 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten man fängt die Raucherei gar nicht erst an.
Kommentar ansehen
04.04.2006 07:29 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: Ist ja wohl selbstverständlich, daß jemand der Krebs hat mit dem rauchen aushören sollte...
Kommentar ansehen
04.04.2006 16:48 Uhr von pbenedikt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen mit Lungenkrebs ? Also wer an Lungenkrebs erkrankt ist und es trotzdem nicht für nötig hält die Nikotinzunahme (sei es Zigarette, Snuff oder Pflaster) komplett einzustellen, dem ist meiner Meinung nach nicht mehr zu helfen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?