02.04.06 18:50 Uhr
 111
 

Deutsche Bank - Aufsichtsratschef Breuer tritt zurück

Der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, Rolf Breuer, wird zum 03.05.2006 sein Mandat niederlegen. Breuer hatte mit Äußerungen zur Finanzlage des Kirch-Konzerns zu dessen Pleite beigetragen.

Er begründete seinen Schritt mit der Absicht, weiteren Schaden von der Bank abwenden zu wollen. Nachfolger Breuers wird der derzeitige Finanzvorstand Clemens Börsig. Rolf Ackermann, Vorstandschef der Deutschen Bank, begrüßte die Entscheidung Breuers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZVS33
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, Deutsche Bank, Aufsichtsrat, Aufsicht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2006 18:23 Uhr von ZVS33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird auch mal Zeit! Der beste Zeitpunkt für einen Rücktritt wäre der Prozeßauftakt Kirch vs. Deutsche Bank gewesen. Doch besser spät als nie!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?