02.04.06 17:28 Uhr
 1.198
 

Bei Verkehrskontrolle wurden fünf Polizisten durch "Kickboxer" verletzt

In den frühen Morgenstunden wurde in Wiesbaden ein Fahrzeug wegen Nichtbeachtens einer roten Ampel angehalten. Alle vier Fahrzeuginsassen standen mehr oder weniger unter Alkoholeinfluss und waren aggressiv.

Nachdem eine zweite Streife angefordert wurde und die Personen überprüft werden sollten, kam es zu Handgreiflichkeiten gegenüber den Beamten, wobei einer der Insassen wie ein Kickboxer auf die Polizisten eintrat und Boxhiebe verteilte.

Erst nachdem weitere Unterstützung eingetroffen war, konnte die polizeiliche Maßnahme durchgesetzt werden. Die Bilanz des Einsatzes: Fünf verletzte Polizeibeamte, drei durchgeführte Blutentnahmen.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Verkehr, Verkehrskontrolle
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht
Diverse Supermärkte müssen Eier zurückrufen - Verdacht auf Salmonellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2006 17:56 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FriFra: hast du jemals etwas von einem grundsatz der verhältnismässigkeit gehört?

ich wage es zu bezweifeln!
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:09 Uhr von .insanity.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem sollte man doch wenigtens vor der polizei respekt haben, aber das haben ja wohl die meisten leute auch nicht.. ... wie gesagt.. lachnummer halt
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:20 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Körperlich unterlegen? Wozu werden die Polizisten ausgebildet wenn die nichmal mit dem stupidestem und simpelsten "Kampfsport" ferig werden?

Polizisten müssen doch, wenn sie Strassendienst leisten 2 Kampfsportarten können oder?

Boah, wozu bezahl ich steuern damit die nicht an der richtigen Stelle eingesetzt werden?

MFG
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:04 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@frifra: sowas daemliches wie du von dir gibst hab ích schon lange nicht mehr gehoert.
haha...

einsatz der dienstwaffe ist nur in aeussersten notfällen / situationen erlaubt
Kommentar ansehen
02.04.2006 21:14 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muha und @frifra: der ist seine kickbox lizenz sicher los.. aber glaube, dass sichs gelohnt hat..

alleine gegen 5 polizisten.. schade das dass keiner gefilmt hat.. hätte dann sicher mächtig fame bekommen.. wobei auch so jetzt jeder vor ihm resbekt haben wird^^

die polizisten haben jetzt sicher mentale probleme..
oder bei den nächsten kontrollen kriegen sie nen kollaps und fallen um oder so

:/ wie auch immer

@frifra
-------------
ch halte die entstehenden Kosten für nicht verhältnismäßig - für einen Randalierer sollte ein Polizist reichen.
---------------

meinst du die kosten wären geringer, wenn der andere tot ist oder verletzt ins krankenhus muss?

finde es gut, dass unsere polizisten nicht sone balleraffen wie die cops aus den USA sind
Kommentar ansehen
03.04.2006 09:48 Uhr von pg-Hudson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FriFra: Wenn man keine Ahnung hat, sollte man...
Kommentar ansehen
03.04.2006 10:20 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frifra: Wir leben hier in der Bundesrepublik Deutschland mit dem umfassendsten Täterschutz überhaupt.

Deine Frau wird die Handtasche gestohlen und du schlägst den Täter nieder? Freu dich auf eine Anklage wegen Körperverletzung!

Du wirst mit einem Messer bedroht und entkommst durch einen glücklichen Tritt gegen die Schläfe? Super, siehe oben, der arme Mann hat dir doch noch gar nichts getan!

Wenn deine kleine Tochter von einem kranken vergewaltigt wird, und du während der Verhandlung dem Kerl eine runterhaust: BINGO! Klage auf körperliche Misshandlung!

Diebe brechen in deine Garage ein, und sperren sich dabei selbst ein? War zwar im Amiland aber unsere Richter waren bestimmt neidisch auf das Urteil: Der Garagenbesitzer musste einem Schadensersatz wegen Freiheitsentzugs nachkommen.

Etc. ppp.: Wenn ein deutscher Polizist tatsächlich im Gefahrenfall seine Waffe benutzen würde, würden nicht nur die Täter klagen, auch hunderte linksextreme Autonome würden wieder einen Polizeistaat aufkommen sehen und wider die Staatsgewalt protestieren!

Sei doch mal realistisch ;)

Ach ja, wenn es dem Staat oder der Wirtschaft an das Säckel geht, dann verfällt jeglicher Täterschutz, siehe Steuerhinterzieher oder "Raub"kopierer...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?