02.04.06 17:30 Uhr
 9.382
 

Unternehmer Hipp: Kranke früher sterben lassen, um Wirtschaft nicht zu belasten

Der Unternehmer Claus Hipp fürchtet, dass man im Zusammenhang mit der Bevölkerungsentwicklung in Deutschland darüber nachdenken müsse, ab welchem Alter die medizinische Versorgung nicht mehr zu leisten sei.

Die Generation der Alten dürfe nach Meinung des 67-Jährigen nicht auf Kosten der jungen Generation leben. Seine Generation der Alten müsse alles tun, die Jungen nicht unnötig zu belasten.

Hipps Äußerungen stoßen auf scharfe Kritik. Mit solchen Äußerungen würde man den Generationenkonflikt erst anheizen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wirtschaft, Krank, Erbe, Unternehmer
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2006 17:36 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Also sollen sich die Alten in Zukunft praktisch erschiessen, wenn sie ihre Rente erreichen?!

Ich bin davon zwar noch weit vom Rentenalter entfernt, aber ich finde so eine Äußerung äußerst menschenfeindlich..
Kommentar ansehen
02.04.2006 17:43 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hat aber recht: ich habe genug alte leute im krankenhaus gesehen, die nur noch vor sich hin vegitieren und nichts mehr mitbekommen. ich verstehe nicht was daran human sein soll, wenn sterbenskranke menschen mit allen mitteln am sterben gehindert werden, obwohl die chancen auf besserung aussichtslos sind.
Kommentar ansehen
02.04.2006 17:45 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wohin: solches gedankengut geführt hat, haben wir 1933-1945 erleben dürfen. es lebe die ewig gestrigen. *kotz*
Kommentar ansehen
02.04.2006 17:47 Uhr von boomchack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz meine meinung das haben wir der medizin zu verdanken das alte menschen so lange leben.
Kommentar ansehen
02.04.2006 17:47 Uhr von lord-helmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bessere Lösung: nur gut das der vorschlag von jemandem kommt, der im alter seine gesundheitskosten problemlos durch sein privatvermögen selber zahlen kann *g*
Und nur schade das diese leute die im alter ihre gesundheitskosten selber tragen können keine 5% unserer Bevölkerung ausmachen ;-)
Würd mich mal intressieren was der achso tolle Herr Hipp dadrüber denken würde, wenn er statt millionenrücklage im alter nur ne magere rente oder hartz4 beziehen würde und keine rücklagen für gesundheitskosten da wären. Würd er dann immer noch die selbe meinung vertreten.
Ich habe die Ultimative Lösung für unsere Wirtschaft - Großunternehmer werden nach 10 Erfolgreichen Jahren hingerichtet und der gesammte erwirtschaftete Gewinn wird zur Deutschen schuldentilgung, Rentensystementlastung und gesundheitssystem wiederherstellung eingesetzt. In n paar jahren wären uunsere größten probleme gelöst!!!
Kommentar ansehen
02.04.2006 17:51 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll er doch den anfang machen, mal sehen, ob andere mitmachen werden.
Kommentar ansehen
02.04.2006 17:54 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel -¿Kranke? Jetzt hab ich zwar die news als informativ gewertet, ich finde im Artikel aber nichts darüber, dass "Kranke früher ohne versorgung sein sollen," kann ja nicht angehen!!!!
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:06 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich behaupte mal einfach das die Pharmaindustrie nicht mitmacht, egal wie man sich entscheidet!

Die machen doch ihr Geld mit den Menschen die sich ihr lebenlang nicht um ihre Gesundheit gekümmert haben und dann im Alter deren Hilfe brauchen.

In diesem Sinne...
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:09 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke labor_007: Du bist mir zuvor gekommen. Bin auch der Meinung, wir fangen bei ihm gleich an.
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:19 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glässchen Naja, der Hipp-Opi hat ja genügend Glässchen. Dann könn mer die "Alten" einglasen, so "Soilent Green"-mässig (falls sich jemand an diese Speise aus nem SF-Fim der 70er Jahre erinnert). Und als Nahrungsmitel verwerten.

Und dann, da Herr Hipp ja diese Idee hatte, vermanschen wir Ihn auch, wenn er dann 70 ist. Und dann mach mer eine neue Kreation: Soilent Green Royal. 1 Miligramm Herr Hipp auf ein Soilent Green von "Otto Normalverbraucher" und schon wirds Royal.

Dann tun wir (bzw. die "Alten") was richtig Gutes. Finanzielle Belastung der Jungen ist weg, da praktisch keine Renten ausgezahlt werden müssen, die Krankenkassen werden entlastet, ein neuer Industriezweig ist geboren, der Hunger in der Welt wird bekämpft.... Wahoooo... "schöne neue Welt" (Vergleich bzw. Hinweis auf Huxley ist durchaus erwünscht bzw. beabsichtigt).

Herr Hipp, bitte ernähren sie sich gesund... damit uns nicht schlecht wird, wenn wir sie essen.... Oder als Kompost verwenden...

Hmmm... irgendwie is mir jetzt unwohl im Gekröse...
Liegt das nun an den "hippen" Äusserungen oder der Vorstellung von Soilent Green bzw- Soilent Green Royal??

Ähhhh.. da kommt mir grad so ne Idee, warum Herr Hipp auf so Ideen kommt... Hat er vielleicht zu viele seiner eigenen Gläschen gefuttert?

Ok, genug abgelassen... aufgeregt... usw.
Hasta Luego
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:33 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Theorie Dann kann er ja schon mal da mit anfangen das sein Babymamps Pamps nicht mehr biologisch angebaut bla,bla,bla wird sondern ordentlich Schwermetall und Pestizide mit reinkommt. Wer als Baby mit sowas gefüttert wird , wird sicherlich auch nicht sonderlich alt. Ich freue mich schon auf die neuen Werbeslogan dann von Hipp. HIPP damit ihr Kind im Alter keine Belastung für die Allgemeinheit wird. Jetzt mit Extra DDT und Dioxin Körnchen !
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was der: Tuppes mit seinen Worten sagen will ist http://www.dhm.de/...
hat er zwar in schönen Worten gepackt, aber im Grunde genommen will er nur die Zustände von ´39 zurück und Alte und Kranke zu nichtlebenswürdig erklären.
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:53 Uhr von bin gegen alles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine güte nee: in was für einer gesellschaft leben wir eigentlich? die alten sterben lassen die bringen ja nichts ein danach alle behinderten, danach alle ausländer, danach die restlichen arbeitslosen und asozialen .... wer soll dann noch seine scheiß gläschen kaufen? eingesperrt gehört so einer.
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:58 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
backt 2 hitler ??

der hatte so was auch gemacht:
kein arm am kind - tot machen
geistig nicht ganz fit - tot machen

nun:

zu alt um zu arbeiten - tot machen ???

wie kann man einem menschen eine behandlung ver weigern ?? - vllt sowas wie die maschien die die ganzen organe weiter laufen lassen obwohl keine gehirn funktionen mehr da sind ... sowas ok ... aber was der 80 jährige hat ne grippe - pech lassn verecken DAS KÖNNTE DEIN OPA SEIN !!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:02 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee hat einen Haken Ich finde es nicht gerade sinnvoll den alten das Buch "Hunde wollt Ihr ewig leben " zu schenken. Oder auch nur darüber nachzudenken, was man mit kranken Menschen im allgemeinen anzustellen hat.
Viel mehr sollte man sich darüber gedanken machen, ob man solchen Senilen Menschen (Hier ist nur Hipp gemeint) deren Vermögen zum Wohle der Allgemeinheit wegnehmen kann.
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:14 Uhr von Giep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok: ich hoffe es betrifft nicht mal Dich oder jemanden aus Deiner Familie.
Hat man nicht das Recht auf medizinische Hilfe wenn man alt ist??? Und wer entscheidet dann das man alt ist????Erst sind es die 60jährigen, denn die brauchen ja dann keine Rente mehr, dann kommen die 50jährigen usw.usw. und dann???????
Wok mein Vati würde mit 70 an den Augen operiert und dann dann sein Leben noch über 20 Jahre genossen´- hatte er nach deiner Meinung kein Recht mehr dazu.
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:16 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Bezug auf sehr alte Menschen, die schwerkrank im Krankenhaus oder Pflegeheim liegen und geistig kaum oder nicht mehr auf der Höhe sind, hat er Recht. Bei solchen Menschen sollte man keine lebenserhaltenden Maßnahmen ergreifen und sie schmerzfrei sterben lassen!
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:17 Uhr von ChriLin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halten Sie die Klappe Herr Hipp! So etwas darf nicht einmal gedacht werden. Der Mensch ist nun mal kein ökonomischer Störfaktor wie die Kapitalisten das so gerne sehen, sondern der Mensch ist Gottes Schöpfung. Keiner hat das Recht zu sagen, Du bist zu alt du mußt sterben. Ebenso könnte man sagen ein Säugling ist auch ein ökon Störfaktor und darf auch nicht mehr existieren, weil die Arbbeitskraft der Eltern durch Krankheiten des Säuglings ausfallen kann. Gott allein entscheidet, wer wann wo und wie stirbt.
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:24 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soylent Green: Guter Film zum Thema ;) (1973)

Es ist völlig verkehrt die Gesllschaft für die geldanhäufung der Dinks verantworlich zu machen.

Besser wäre:
a) das Erbe von Kinderlosen wird grundsätzlich in die Kranken versicherung übertragen und darf nicht an den Grossneffen oder den Tierschutzverein.

b) Kinderlose zahlen den doppelten Krankenkassenbeitrag und zwar so lange sie leben.
So gleichen sie die Beitragszahlungen ihrer nichtvorhandenen Nachkommen aus.

c) Keine Ehegattensplittin für kinderlose Paare.

Es ist nicht einzusehen, dass menschen, die keinen Beitrag zum Fortbestnad der Gesllschaft leisten davon ungebürlich profitieren.

Kinderlose haben keinen Ausfallzeiten durch Erziehung, doplletes Gehalt und zudem können sie die Steuervorteile missbrauchen, dei für Familien gedacht sind.
In einer Gesllschaft inder Kinder zum Armutsrisiko werden und gleichzeitig die Dinks zwei Autos fahern und die Skipisten verstopfen, ist etwas in Schieflage geraten.

Jeder Erwachsene sollte zwei Beiträge bezahlen, nach dem ersten Kind ist einer befreit, nach dem zweiten Kind beide. (ich müsste dann auch zwei Beiträge bezahlen, wir haben nur eins)

Zudem muss die Adoption von Kindern aus armen Ländern vereinfacht werden. Langfristig brauchen wir mehr Kinder, kurzfristig brauchen wir höhere beiträge, und die müssen die bezahlen, die aus ihrer kinderlosigkeit monitäre Vorteile ziehen.
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:39 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, wok! <Zynismus>

Die Aktionen 14f13 und T4 müssen wieder her!

Schluss mit den Tierversuchen!
Lasst uns Langzeitarbeitslose und Ausländer nehmen! Davon haben wir nicht nur genug (von wegen Aussterben und so), nein, dieses Gesindel ist dann wenigstens zu irgendwas nütze. Immerhin verfrisst und verprasst es ja unsere heißgeliebte Kohle, nicht wahr, wok!?

Und überhaupt --- so ein bisschen Euthanasie-Fantasien müssen ja wohl erlaubt sein. Schließlich musste man vor 60 Jahren damit aufhören, davon zu träumen. Und Schuld hat wieder mal das rote Pack: Statt vernünftig Geld zu sparen, stopfen die in einen 75-jährigen Greis noch irgendwelche - scheißteuren - Ersatzteile rein, nur um sie ein paar Monate später zu verbuddeln. Eine gottverdammte Sauerei ist das!

Aber du hast deinen Gedanken nicht ganz zu Ende gedacht, wok!.

Wenigstens die Langzeitarbeitslosen müssen ja nun schon - Gott sei Dank! - Schmuck, Auto und andere Wertgegenstände abgeben, bevor sie ghettoisiert werden. Vergasen darf man sie ja nicht. Erschießen auch nicht. Nur durchfüttern; eine Riesensauerei, nicht wahr?!

Da muss es doch möglich sein, den Rentnern wenigstens die Goldzähne rauszubrechen und davon ihre Rente und medizinische und soziale Versorgung zu finanzieren, solange das Gesindel sich nicht davon überzeugen lässt, endlich freiwillig zu verrecken, und unser Führer noch keinen neuen Befehl heraus gebracht hat, Aktion 14f13 wieder einzuführen?!

Solche Fragen müssen ja wohl erlaubt sein, ohne das gleich jemand schreit, das hätte etwas mit 1940 zu tun! Immerhin geht es hier um die völkische Gesundheit! Und - natürlich - um das Überleben des Tausendjährigen Reichs auf dieser Welt!

</Zynismus>

Wie krank bist du eigentlich, wok!?!

> Wir können uns diese Luxusmedizin nicht mehr
> leisten. Wer so etwas im hohen Alter noch
> haben will, müsste eben selber dafür bezahlen.

Ach ja? Was, glaubst du, haben die Menschen ihr Leben lang getan? Nur weil sie zu einfältig waren, nicht zu merken, dass sie ausgebeutet wurden; oder es ihnen vielleicht auch egal war, stellst du dich heute hin und sagst - als einer der Ersten, aber gewiss nicht der Letzte - ganz offen und ehrlich, dass du die Euthanasie-Aktionen 14f13 und T4 der Nazis, wonach Behinderte, Kranke, Arbeitsunwillige und politische Feinde gezielt aussortiert wurden, für einen begrüßenswerten Gedanken hältst?!

Und dabei unterscheidest du dich von den Nazis durchaus.
Die Nazis wollten eine "völkische Rassenreinheit" erreichen. Du hingegen willst Geld sparen. Stimmt, wok!, wie konnte ich das nur übersehen?! Das ist selbstverständlich viel humaner!
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:42 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cenor_de: Du solltest Kinder nicht nur aus Finanzieller Sicht betrachten. Ich hoffe doch du hast durch dein Kind viel mehr erhalten als nur Kindergeld.

Ich möchte mir auch nicht vorstellen das in Zukunft Leute Kinder zeugen oder Adoptieren, weil sonst Steuervorteile verloren gehen. Die Rahmenbedingungen für Familien sollten stimmen, aber ich muss nicht Menschen "bestrafen", die sich aus welchen Gründen auch immer (und sei es aus medizinischen) gegen Kinder entscheiden. Um den Fortbestand unserer Art must du dir keine Sorgen machen. Eher um Überbevölkerung.
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:42 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChriLin: "Gott allein entscheidet, wer wann wo und wie stirbt."

Im Prinzip ist das genau dass, was Hipp fordert!
Kommentar ansehen
02.04.2006 20:13 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster: Danke! Genau meine Meinung.

@Cenor_de
Aber nochwas zum Thema Adoption:
Du möchtest das Adoption aus ärmeren Ländern vereinfacht wird???? Hallo? Geh mal in ein Kinderheim hierzulande. Ich denke nicht, dass die sich wegen leeren Zimmern beschweren.
Die Leute, die ein Kind adoptieren möchten, sollen doch bitte erstmal hier die Heime leer machen. Aber nein - stimmt ja.... die Kinder sind ja dann oft schon zu alt! Was für ein Schwachsinn.
Kommentar ansehen
02.04.2006 20:22 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimyp: Genau das dachte ich auch, als ich ChriLins Beitrag gelesen hab.

Sowas ist typisch für religiöse Spinner. Hören irgendwas und lassen sofort irgendwelche Gülle vom lieben Gott ab ohne überhaupt mal ne Sekunde nachzudenken.
Kommentar ansehen
02.04.2006 20:43 Uhr von Apostel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja bin eigentlich auch dagegen, das leben auf unatürliche weise zu verlängern, wenn gott uns zu sich holt, sollte man dem auch würdevoll entgegentreten.

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?