02.04.06 17:16 Uhr
 1.238
 

Murmeltierjagd: Jetzt für jeden Österreich-Urlauber möglich

Mit dem Werbeslogan "Hier kommen Sie garantiert zum Schuss" macht das Hotel "Jagdhof" Werbung, denn dies ist zurzeit ein Geheimtipp.

Die Tierschützer sind über diese Jagd auf die Murmeltiere entsetzt, denn immer mehr gedankenlose Touristen möchten eines erlegen und als Trophäe mitnehmen. Darum möchte der österreichische Tierschutzverein eine Änderung der Gesetze.

Für nur 361 Euro kann jeder im Urlaub zum "Jäger" werden. "Es kann nicht sein, dass sich Menschen das Töten eines Tieres im Urlaub kaufen können", so Angelika Kretschmer vom Münchener Tierschutzverein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Urlaub, Urlauber
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2006 17:11 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon schlimm was manche Leute nur so aus Spaß im Urlaub alles machen möchten!
Komischer Zeitvertreib.
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:07 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dreckige Mörderschweine! Ewig sollt ihr in der Hölle schmoren!
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:19 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und täglich stirbt das Murmeltier: Was sind das für arme Menschen, die im Urlaub eine Freude empfinden wenn sie ein Murmeltier schlachten? Jagd ist in vielen Fällen sicher notwendig, aber nicht als Spass für Touristen.
Kommentar ansehen
02.04.2006 23:58 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TJA das ist doch völlig sinnlos... so etwas sollte man wirklich verbieten - da hat doch kein Mensch etwas davon!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?