02.04.06 15:09 Uhr
 333
 

Zwei Tote nach Beziehungsdrama - Täter richtete sich selbst

Ein 36-Jähriger erschoss heute morgen gegen sieben Uhr in Wichsenstein (Bayern) die 65-jährige Mutter seiner ehemaligen Lebensgefährtin. Die Ex-Lebensgefährtin und ihre Mutter wollten in die Wohnung des Paares in der Nähe von Frankfurt.

Dort sollte die gemeinsame Wohnung aufgelöst werden. Der 36-Jährige passte die beiden Frauen auf dem Grundstück in Wichsenstein ab und eröffnete nach kurzer Diskussion das Feuer auf die 65-Jährige.

Der eingesetzte Hundeführer der Polizei fand den Täter kurze Zeit später in einer nahe gelegenen Laube, wo er sich bereits selbst gerichtet hatte.


WebReporter: 7799
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Täter, Beziehung, Beziehungsdrama
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2006 14:09 Uhr von 7799
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Ort (Wichsenstein) ist nicht weit weg von mir. Es ist schon erschreckend, was einem so passieren kann wenn man morgens aus dem Haus geht. Habe davon selbst heute morgen auf dem Radio mitbekommen und jetzt gibt es auch schon den Polizeibericht dazu. Ich wusste gar nicht, dass es in unserer schönen Fränkischen Schweiz so viel Gewaltpotential gibt...
Kommentar ansehen
02.04.2006 16:15 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Ich wusste gar nicht, dass es in unserer schönen Fränkischen Schweiz so viel Gewaltpotential gibt..."
Gewaltpotenzial gibt es derzeit wohl überall auf der Welt und auch in der fränkischen Schweiz, auch wenn du dir das vorher vielleicht nicht denken konntest.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?