01.04.06 23:48 Uhr
 2.597
 

Falsche Studien: Das tägliche Glas Wein fördert doch nicht die Gesundheit

Ein Gläschen Wein am Tag schütze vor Herzkrankheiten, hieß es noch bis vor kurzem aus wissenschaftlichen Kreisen. Doch die Studien, die dies belegen sollten, weisen nach Aussage eines internationalen Forschungsteams gravierende methodische Fehler auf.

Die Forscher nahmen mehr als 54 Untersuchungen zum Thema nochmals unter die Lupe. Es zeigte sich, dass die "Abstinenzler" in diesen Studien fast vorwiegend Menschen waren, die aufgrund einer ohnehin schon schlechten Gesundheit keinen Alkohol tranken.

Die sog. "Abstinenzler" starben früher als moderate Alkoholtrinker - allerdings waren sie oft schon vorher krank. Daraus wurde fälschlicherweise geschlossen, dass das Trinken von Alkohol gesundheitsfördernd sei. Neue Studien seien nun notwendig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Wein, Glas
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2006 23:56 Uhr von DelphiKing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Formulierung: Deine Überschrift ist schlichtweg falsch. Es wurde nichtmal widerlegt, dass es nicht die Gesundheit fördert, es wurde einfach nur in Frage gestellt.
Kommentar ansehen
01.04.2006 23:57 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alternativquelle: Wo ich schon grade zufällig die Seite geöffnet habe :).
http://www.neue-oz.de/...
Kommentar ansehen
02.04.2006 01:07 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch "Wissenschaft": 2 Jahre heißts dies die nächsten 2 Jahre wird das wieder dementiert und immer weiter so... das kann man auf nahezu alle Bereiche ausweiten. Aber solche Studien werden immer wieder gerne genutzt seine eigenen Laster zu rechtfertigen :) Nur weiter so liebe Wissenschaft
Kommentar ansehen
02.04.2006 01:26 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein Winzerverband die Studie in Auftrag gibt, kommt natürlich dabei heraus, wie positiv Weintrinken ist. Sind dagegen die Anonymen Alkoholiker die Auftraggeber, wird das Ergebnis eben genau andersherum aussehen - so ist das eben.
Kommentar ansehen
02.04.2006 02:21 Uhr von Spackmaster D
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie auch immer gesund gestorben ist, ausgenommen tragische Unfälle, noch niemand! Ob man 85 oder 87 wird ist ziemlich latte! Spaß machen muss es!
Kommentar ansehen
02.04.2006 10:38 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt auch Thesen: dass nur Rotweingenuss gut für´s Herz bzw. den Kreislauf sein soll. Selbstverständlich nur wenn nicht übermässig davon getrunken wird.
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:34 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unwissenschaftlich: Hier wird unwissenschaftlich widerrufen. Es ist mittlerweile bekannt, das Wein in Maßen sehr wohl gesund sein kann. Natürlich nur bei gesunden Menschen, das wurde auch nirgends anders behauptet. Alkohol in gesunder maßvoller Dosierung ist allgemein sehr gesund. Es stärkt und regt den Kreislauf an. Was gibts da also zu widerrufen?
Was die Alkoholsorten im Einzelnen noch zusätzlich gesundes bewirken, darüber kann man diskutieren, mehr aber auch bitte nicht.
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:39 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katatonia: Ich denke Alk macht die Leber kaput ? ^^
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:47 Uhr von King Norbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor- und Nachteile: Ich denke, dass alles seine Vor- und Nachteile hat. Wenn man jeden Tag ein Glas Wein trinkt, tut das sicherlich teilweise gut (Herz), teilweise verursacht es Schaden (Leber). Es wird sicherlich auch bei jedem Menschen verschieden sein, ob ein Glas Wein gut oder schlecht ist.
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:58 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich fördert es das: Das ist schon seit Jahrhunderten bekannt das Alkohol in Maßen gut für den Kreislauf ist und das Immunsystem stärkt.
Und das wird sich auch in den kommenden Jahrhunderten nicht ändern.
Kommentar ansehen
02.04.2006 15:01 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DarkMAnZ: ist eine Frage der Menge^^

"Ist es Dir nicht wohl, dann trinke etwas Alkohol. Wird es Dir nicht wöhler, dann trinke noch mehr Alkohöler"^^
Kommentar ansehen
02.04.2006 15:47 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit der wissenschaft: ist doch nicht nur bei solch komischen studien so verwirrend und wird immer wieder wiederlegt und eu gemacht.
unsere gesamte physik und mathematik stimmt nur so lange bis etwas neues herausgefunden wird.
das is ähnlich einem vaterschaftstest. man kann nur herausfinden dass wer am ehesetn der vater ist und nach dem ausschluss verfahren vorgehen..
Kommentar ansehen
04.04.2006 07:34 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nächstes Jahr: kommt eine Studie raus, die das Gegenteil beweißen wird...
Kommentar ansehen
04.04.2006 16:55 Uhr von pbenedikt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alkohol der Gesundheit wegen ? Also ich kenne niemand, der Alkohol der Gesundheitsförderung wegen trinkt. Die Studien dienen aber um das schlechte Gewissen zu beruhigen: "Ein Glas Rotwein, und ich tue meinem Herz was Gutes !"
Ein Spaziergang von 1 km, und ich mache meinem Herz was noch viel Besseres !
Bloß Spazierengehen ist halt nicht so genußvoll wie Alkohol :-/

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?