01.04.06 18:49 Uhr
 244
 

Bolivarische Universitäten in Venezuela: Bildung für alle als Ziel

In Venezuela bestehen seit drei Jahren bolivarische Universitäten. Ihr Ziel ist es, höhere Bildung auch für diejenigen Menschen zu ermöglichen, die bisher ausgeschlossen waren: Ausgegrenzt durch ihre soziale Stellung.

In den letzten Jahren hat Venezuela bereits einiges in Bildung investiert. So ist der Analphabetismus durch intensive Bemühungen fast vollständig beseitigt worden.

Langfristiges Ziel der Regierung unter Hugo Chávez ist es, mit der Bildung auch das Bewusstsein nicht alleine der Studierenden zu ändern. Der Individualismus soll von Gemeinsinn und Verständnis für die sozialen Probleme des Landes abgelöst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Universität, Bildung, Venezuela, Ziel
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehefrau von Sigmar Gabriel persönlich bedrängt und belästigt
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2006 19:05 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppla: Hatte zuerst "bolivianische Universitäten" in Venezuela in der Überschrift gelesen aber nun ist alles klar. ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?