01.04.06 17:53 Uhr
 133
 

Erdbeben im Iran - 15.000 Familien obdachlos

Bei den drei Beben am Freitagmorgen, die eine Stärke von 4,7 bis 6,0 auf der Richterskala aufwiesen, sind insgesamt ca. 70 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur wurden ca. 15.000 Familien obdachlos.

Die Regierungen Russlands und der USA sagten ebenso wie die UNO schnellste Hilfslieferungen zu. Vor allem in der Provinz Lorestan wurden ca. 330 Ortschaften entweder beschädigt oder komplett zerstört.


WebReporter: ZVS33
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Familie, Erdbeben
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2006 19:51 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ein halbes jahr später (Alternativversion) werden und die ach so tollen, aufgeklärten islamischen Humanisten aus Iran uns "Ungläubige" mit Terror oder Atomwaffen zu vernichten suchen. Zum Dank für die zügige Aufbauhilfe, damit die ihre Ölmillarden auch schön in ihre Kriegstreiberrei stecken können....

Aber mit platten Antiamerikanismus kommt man hier weit...
Kommentar ansehen
02.04.2006 11:01 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@firerstormtiger: Mit plattem Antiislamismus auch nich
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:05 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na wie passend: da können die amis ja gleich mal ein paar truppen zum wiederaufbau hin schicken.. hehe.. das timing passt mal wieder 100%ig
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:15 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: hier wäre der sack reis mal angebracht.
oder habt ihr schon euren geldbeutel gezückt, die überweisung ausgefüllt oder das flugticket für eine rasche soforthilfe gebucht?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?