01.04.06 17:30 Uhr
 292
 

Todestag von Papst Johannes Paul II. jährt sich - weltweites Gedenken

Am morgigen 2. April jährt sich der Todestag von Papst Johannes Paul II. zum ersten Mal. Zum genauen Todeszeitpunkt um 21:37 Uhr wird Papst Benedikt XVI. auf dem Petersplatz in Rom vor erwarteten 120.000 Gläubigen den Rosenkranz beten.

Insgesamt haben die Katholiken weltweit zum Gedenken an den Verstorbenen aufgerufen. Insbesondere in seinem Heimatland Polen ehrt man den Papst mit zahlreichen Messen, Ausstellungen und Konzerten.

In Deutschland findet u.a. am Sonntagvormittag im Kölner Dom eine entsprechende Gedenkmesse statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZVS33
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Papst, Gedenk, Todestag, Papst Johannes Paul II.
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2006 17:25 Uhr von ZVS33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn die Kirche im Leben der meisten nur noch eine geringe Bedeutung zukommt, genießt doch der Papst ein weltweit hohes Ansehen und eine große Autorität die vor allem Johannes Paul II. zu nutzen wußte.
Kommentar ansehen
01.04.2006 20:40 Uhr von horror1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja: und bei ig farben ,den betreibern vom kz auschwitz ,hat er auch gern gearbeitet.
und genau wie in deutschland wusste man auch in polen das die juden in den kz getötet werden.
aber psssst blos nichts gegen johannes sagen is ja immerhin das christlich katholische oberhaupt gewesen.
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:35 Uhr von Teufelsgott
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich Zähle mich zwar auch zu den Nichtgläubigen, aber Johannes Paul II war für mich dennoch ein beachtenswerter Mann, der seinen Glauben vorbildlich vertreten hat.
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:41 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte auch viel von dem verstorbenen Papst Johannes Paul II.
Gerade seinen deutlichen Standpunkt beim Thema Irak-Krieg, den er sogar im Vier-Augen-Gespräch mit George Bush jr. klar gemacht hat, hat er immer wieder deutlich gemacht.
Hätte es nur mehr wie ihn gegeben...
Kommentar ansehen
02.04.2006 18:52 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
horror1: heute die falschen pillen genommen?
Kommentar ansehen
02.04.2006 21:28 Uhr von Coolhand44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nur das jetzt nicht wieder die Geschäftemacher aus ihren Löchern kriechen um wieder kräftig mit den Gedenkartikeln zu verdienen.
Kommentar ansehen
03.04.2006 09:07 Uhr von zenon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon recht komisch: daß die Landsmänner des gegenwärtigen Papstes zum Glauben finden - nachdem bisher die Polen neben den Italienern die gläubiste Nation war sind die Deutschen gerade gut im Rennen um die Supergläubigen...
Kommentar ansehen
04.04.2006 21:29 Uhr von v-n
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was sich nicht alles: jährt.

alle zwei Jahre ist Einstein dran, dann Mozart usw..

Warum gedenkt kaum einer den wahren Helden?
Nämlich den Menschen, die ihren Mitmenschen helfen! Egoisten gibt es so viele auf dieser Welt, aber wahre Helden geraten schnell in Vergessenheit! Die ganzen Helfer in Entwicklungsländern usw. derer müßte man gedenken! Nicht einem Papst, der bis zum Schluss Verhütung verboten hat!
Kommentar ansehen
05.05.2011 19:53 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinheilig: vorsicht bei kritik in vielen leserbriefen gegen die kath,kirche
man wird oft zensiert.
und der selige war kein seliger.
er war gerne bei ig farben und schutzpatron der kath.kinderschänder.
und wunder gibt es nicht in der kirche.
nur vertuschungen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?