01.04.06 16:19 Uhr
 95
 

Richterin soll erste weibliche Generalbundesanwältin werden

Monika Harms, Richterin am Bundesgerichtshof, soll laut einem "Spiegel"-Bericht von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) als Nachfolgerin des bisherigen Generalbundesanwalts Kay Nehm vorgeschlagen werden.

Harms ist eine 1946 geborene Volljuristin mit einer langjährigen Berufserfahrung als Staatsanwältin und Richterin. Sie ist momentan Vorsitzende Richterin des Fünften Strafsenats beim Bundesgerichtshof.

Das CDU-Mitglied wäre die erste weibliche Generalbundesanwältin seit Bestehen des Amtes. Der jetzige Amtsinhaber, Kay Nehm, geht Ende Mai in Pension.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fiete C. Hansen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Richter, General
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2006 16:24 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sack Reis und Punkte abräum... Tja, so frech ist wohl kaum einer hier... oder doch????
Kommentar ansehen
01.04.2006 17:05 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: ich mal an Jutta Limbach erinnern darf?
Justizsenatorin in Berlin und von 1994 bis 2002 Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe
Soo außergewöhnlich ist es nun wirklich nicht mehr, Frauen in den oberen Rängen zu haben.
Kommentar ansehen
01.04.2006 17:29 Uhr von Fiete C. Hansen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kathleenchristine: Alleine die Tatsache das Frau Harms momentan Vorsitzende Richterin eines Strafsenats des BGH ist, mithin eines der höchsten Richterämter in diesem Land inne hat, belegt deine Aussage und befreit die Meldung von dem Verdacht auf die weibliche Besetzung als Sensationseffekt abzustellen, da diese Stellung ausdrücklich erwähnt wird.
Aber es ist nun mal eine Tatsache, dass es noch nie eine Frau auf diesem Posten gab, und diese Personalie ein weiterer großer Fortschritt in Richtung Gleichberechtigung ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?