01.04.06 16:02 Uhr
 2.069
 

Farbige Solarzellen entwickelt - neue Gestaltungsmöglichkeiten

Die Forscher des Frauenhofer Instituts für Solare Energiesysteme haben bunte Solarzellen entwickelt und sind sich sicher, dass diese zu neuen Möglichkeiten in Fassadengestaltung und Werbung führen werden.

Anders als herkömmliche Solarzellen auf Siliziumbasis arbeiten die neuen Solarzellen mit einem organischen Farbstoff und einem gelierbaren Elektrolyt.

Die Forscher sind optimistisch, den derzeit noch geringeren Wirkungsgrad von unter zehn Prozent im Laufe der Jahre noch steigern zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZVS33
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Solar, Solarzelle, Gestalt
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2006 15:29 Uhr von ZVS33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird hier noch weitere Forschung betrieben und der Wirkungsgrad gesenkt sowie die Kosten gedrückt. Evtl. ist es dann in Zukunft normal, sein Haus mit Solarzellenplatten zu verkleiden?! So kann dann ein jeder wieder ein kleines Stück zur Rettung unseres Planeten beitragen....
Kommentar ansehen
01.04.2006 16:39 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autorenmeinung: "Wirkungsgrad gesenkt sowie die Kosten gedrückt"

das ist nicht das Ziel...der Wirkungsgrad soll erhöht werden...
denke mal war nur eine falsche Formulierung...ansonsten wieder etwas gelernt... ;)
Kommentar ansehen
01.04.2006 16:51 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebensdauer? Soweit ich weiß zerfallen organische Solarzellen viel schneller als kistalline.
Kommentar ansehen
01.04.2006 19:08 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebensdauer? Na und? Wenn die Dinger billig genug werden, dann kann man alle 10 Jahre sein Haus neu verkleiden anstatt anzustreichen... ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2006 01:07 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Möglichkeit: Der Wirkungsgrad der Solarzellen liegt zwar einiges unter dem von Siliziumzellen, aber die sind auch schon ziemlich ausgereizt. Durch die neue Technologie eröffnen sich bestimmt neue Möglichkeiten.
Insbesondere werden neue Solarzellen eventuell auch biegsam sein was ihre Einsatzgebiete noch einmal erweitert. Im Displaybereich wurde nämlich die Biegsamkeit durch Einsatz von organischen Molekülen erreicht.
Bei den neuen Zellen wird sich bestimmt noch einiges tun.
Auch die Blätter der Pflanzen sind ja im Prinzip organische Solarzellen.
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:13 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Dann wechsel mal alle 10 Jahre die Fassade eines Hochhauses aus. Dann siehst du was das kostet ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2006 19:45 Uhr von Suckman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte wie heißt das Institut?
Kommentar ansehen
03.04.2006 15:57 Uhr von snoopy1alpha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten sind nicht alles: @ Spaßbürger
Wieso macht sich alle Welt nur sorgen, was es kostet??? Ist Geld wirklich immer der einzige wichtige Faktor?
Ich denke viel wichtiger bei der Lebensdauer-Überlegung ist die Frage, ob die Solarzelle wärhrend ihres Lebens mehr Energie erzeugen kann, als ihre Herstellung verbraucht hat, unabhängig von der effektiven Lebensdauer und unabhängig von den finanziellen Kosten! Ein erhöhter Wirkungsgrad könnte sogar theoretisch dieses Energieverhältnis ins negative lenken und zwar genau dann, wenn eine relativ hohe Energie aufgewendet werden muss um den Wirkungsgrad zu erhöhen. Allerdings ist das jetzt reine Spekulation meinerseits, weil ich nicht weiß, wie man den Wirkungsgrad erhöhen kann und ob das mehr Energie kostet (wie gesagt, Geld klammere ich hier aus!).
Kommentar ansehen
03.04.2006 16:00 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heisst das nicht afro-amerikanische Solarzellen? ^^

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?