01.04.06 11:36 Uhr
 699
 

Terrorwarnung für den 02.04.2006 in Indonesien gegen Amerikaner

Die US-Botschaft in Dschakarta gab am 31.03.2006 eine Terrorwarnung an die in Indonesien lebenden Amerikaner heraus. Man geht aufgrund jüngster Berichte davon aus, «dass Sonntag, der 02. April 2006, ein möglicher Termin für einen Anschlag sein könnte».

Die Botschaft erklärte, dass als mögliche Ziele des Anschlags «amerikanisch identifizierbare Einrichungen» sowie häufig von Touristen aufgesuchte Orte gelten.

Anschläge gab es in der Vergangenheit in Indonesien mehrfach, z. B. am 12.10.2002 auf Bali, wobei 202 Menschen ums Leben kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Amerika, Indonesien
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" & "Ansammlung von Clowns"
Australien: Rechte Politikerin provoziert mit Burka-Auftritt im Parlament
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2006 20:16 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man davon halten? Damals nach dem 11. September 2001 gab es andauernd solche Meldungen, und vor der Amerikanischen Präsidentschaftswahl noch viel häufiger. Soll jetzt die Angst trotzdem aufgefrischt werden, oder ist diese CIA, die imaginäre Gefahren im Irak ´entdeckte´, jetzt plötzlich glaubwürdig? Fakt ist, dass es vor wirklichen Anschlägen absolut keine Hinweise gab.

Ich glaube kaum, dass Terroristen nach einer Terrorwarnung mit ihrem Vorhaben dabeibleiben.

Sollen die Menschen also morgen weltweit zuhause bleiben, vielleicht ein Paar verdächtige Araber lynchen, oder den Kopf in den Sand stecken und einfach abwarten?
Kommentar ansehen
24.03.2007 11:46 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Dschakarta": Es heißt Jakarta!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Studie: Diesen Kunden reichen Eisverkäufer eine besonders große Kugel Eis
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" & "Ansammlung von Clowns"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?