31.03.06 18:55 Uhr
 2.161
 

Schneller Sportwagen aus Sachsen mit dem Namen "Yes Roadster" vorgestellt

Auf der AMI in Leipzig präsentiert die aus Sachsen kommende Sportwagen-Manufaktur Funke und Will AG ihr neustes Modell, den Yes Roadster. Ein 3,2 Liter-Sechszylinder mit 255 PS beschleunigt den Roadster aus dem Stand in 4,9 Sekunden auf 100 km/h.

Den Roadster gibt es auch in einer Turbo-Version mit 355 PS. Der V6 ist mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Airbags und ABS müssen als Optionen hinzugefügt werden.

Ab 59.873 Euro kann man den schnellen Sachsen erwerben. Die Turbo-Version gibt es ab 69.912 Euro. Jedoch bekommt man für dieses Geld ein Auto, das komplett per Hand gebaut und persönlich für den Kunden abgestimmt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: style17
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sport, Sachsen, Name, Sportwagen, Roadster, Yes
Quelle: www.auto-motor-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 19:33 Uhr von D-Fence
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel murks: den Yes Roadster gibts schon lange, steht übrigens für Young Engineer´s Sportscar, das ist lediglich die neue version
Kommentar ansehen
01.04.2006 12:28 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fallen mir zwei dinge auf: erstens steht im titel nicht, dass es etwas ganz neues ist.
zweitens fehlt im ersten abschnitt der news ein e.
wo verrat ich aber nicht :-))
Kommentar ansehen
01.04.2006 22:31 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig! Ein Sportwagen aus Sachsen?!?
Pass im ersten Moment überhaupt nicht zusammen:-)
Kommentar ansehen
02.04.2006 10:37 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeitgemäß?! 355 PS, 69.912 EUR... also genau das, was wir alle in Zeiten ständig wachsender Ölpreise und Umweltprobleme unbedingt brauchen! Glückwunsch... Funke und Will.. damit reiht sich die AG in die zukunftsweisende Modellpolitik von BMW, VW, Audi etc. ein. Dumm, das wir dann alle - soweit wir es uns überhaupt noch leisten können - auf die preisgünstigen und sparsamen chinesischen Modelle ausweichen werden.
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:12 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich: D-Fence wirklich nur zustimmen - das liest sich sehr komisch...
Kommentar ansehen
02.04.2006 20:22 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch nie gehört: von denen hab ich ja noch nie gehört ob das was sinnvolles ist? Wenigstens gibt es so ein paar arbeitsplätze in der region
Kommentar ansehen
02.04.2006 23:35 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht in Ordnung: wenn ich die Preise sehe, und dann bedenke, dass ich bei anderen Marke nur Autos von der Stange bekomnen und hier alles recht individuelle ist, das ist das ok.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?