31.03.06 18:06 Uhr
 7.253
 

Frankreich: Deutsche Austauschschülerinnen mit Steinen beworfen

Französische Jugendliche fühlten sich durch die Miniröcke der deutschen Schülerinnen provoziert und haben diese daraufhin mit Steinen beworfen. Die Tat ereignete sich in der Pariser Vorstadt Drancy.

Mittlerweile wurden die Täter ausfindig gemacht und sofort von der Schule verwiesen. Auf sie kommen nun Disziplinarmaßnahmen zu.

Eine französische Schülerin sprach davon, dass die Deutschen wie Huren ausgesehen hätten und man Miniröcke in diesem Departement Frankreichs nicht trägt. Die Bewohner der Vorstadt stammen vorwiegend aus Nordafrika und gehören zumeist dem Islam an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Prophet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Frankreich, Stein, Austausch
Quelle: onnachrichten.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 17:10 Uhr von Der_Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man in ein anderes Land reist muss man halt auch Rücksicht auf die dort herrschende Kultur nehmen. Dies rechtfertigt jedoch keinesfalls die Anwendung körperlicher Gewalt.
Kommentar ansehen
31.03.2006 18:21 Uhr von compaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die dort herrschende Kultur? Keine Miniröcke in Frankreich?

Na danke, man kann es mit dem Multi-Kulti-Mitgefühl aber auch übertreiben.
Kommentar ansehen
31.03.2006 18:21 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "anderes land, dortige kultur": hallo, das war in frankreich und nicht in saudi arabien, wo es vermutlich (religiös motivierte) gesetze gegen sowas gibt!
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:01 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waren die Täter männlich? Ich mein, hehe, wenn ich nen Mädel mit Minirock sehe, beschmeiß ich das bestimmt nicht mit Steinen. :) Ist doch ne viel bessere Zugriffszeit... :)
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:02 Uhr von HuhuMan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
andere Länder, andere Titten: --
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:16 Uhr von Mr. Egon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhmm Nun, bei der Reaktion der Franzosen muss man vielleicht auch in Betracht ziehen, wie die Deutschen von der - sagen wir - "Äußerlichkeit her beschaffen sind" und ob dieses Aussehen das Tragen eines Minirocks erlaubte. ;)

Ärgerlich! Jetzt kann man ihnen gar nicht mit dem christlichen Allround-Spruch "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!" beikommen.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:20 Uhr von unzelfunzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also mal ehrlich, es wird nicht umsonst in der news gesagt, dass die leute dem islam zugehörig sind. der einzige der hier wahrscheinlich die kulturen nicht beachtet sind wohl die guten moslems die die minirockträgerin angegriffen haben, denn so wie ich das sehe, sind wohl die franzosen kulturell nicht ganz anders wie wir deutschen
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:20 Uhr von Mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: In Frankreich ist wohl jetzt die islamische Kultur welche wir uns unterzuordnen haben? Sollen jetzt alle unislamischen Mädchen"gesteinigt" werden?
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:21 Uhr von Der_Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kultur: wird nicht durch den Namen des Landes bestimmt, sondern durch die dort lebenden Menschen. Wenn dort halt immer weniger Christen leben, dann ändert sich auch die dort herrschende Kultur. In den Vorstädten ist die christlich geprägte westliche Kultur nicht mehr vorherrschend. Und im Rest von Frankreich wird sich das in den nächsten Jahrzehnten auch ändern. :D

In Deutschland dauert dieser Prozess wie immer was länger.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:25 Uhr von analadin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wie sagte homer: heute bei den simpsons?

ich stinke schon wie die franzosen....

recht hat er. franzosen+islam=doppelt schlimm
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:26 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht das denn in Berlin Neukölln aus? Wohnt da jemand von euch? Wird man dort auch mit Steinen beworfen, wenn man als Fraun nen Mini an hat? Die Steineschmeißer sind sich wohl nicht im Klaren darüber, dass in Frankreich immer noch die katholische Kirche die Religion ist, der die meisten Einwohner angehören...
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:29 Uhr von ALI G.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm? Wo leben die Schüler denn? Wir sind im 21 Jahrhundert und sich von sowas provozieren zu lassen ist echt arm. Von mir aus können die nackt rumlaufen mich juckt das nicht.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:30 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wie überaus tolerant Muslime doch sind. Und sie infiltrieren uns immer weiter, ja, sie wollen die Macht!!

Mal ehrlich, hier wurde mal wieder die Religion als Vorwand benutzt, um Agressionen abzulassen.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:32 Uhr von knut_ingolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Prophet: wenn man deine aussage ernst nehmen würde....dann is das auch ne methode die welt zu erobern
ich bevölker nen anderes land mit angeblichen asylanten und schon is meine kultur die dort vorherrschende *fg*
blöde theorie von dir

also die einreisenden haben gefälligst die kultur des gastgeberslandes zu akzeptieren...und im fall der news waren es nich die deutschen mädel, die sich falsch benommen haben

kurz...die news is erschreckend und zeigt mal wieder, wie sich die islamisten benehmen....unkultiviert
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:46 Uhr von HolgerB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Prophet: Was bringt dich denn dazu so einen Scheiß Kommentar abzugeben??

Das sind immer noch Gäste in unseren Ländern, die großten Teils auf Kosten der dortigen Bevölkerung leben (Stichwort: Sozialhilfe).

Wenn man von diesen "Gästen" schon keine Dankbarkeit erwarten kann, dann doch wenigsten Respekt vor der Kultur des Landes.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:48 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anal-a-din: was gibt dir den das recht so einen kommentar abzugeben?
ich weiss ja nicht welchem staat du angehörst aber sollte es der deutsche oder ein anderer europäischer sein schämt sich dieser für deine aussage. warst warscheinlich noch nie in paris oder an der Cote d´azur.
du tust mir leid mit solchen ansichten leben zu müssen.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:54 Uhr von Ferfari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ALI G. Die meisten Menschen in Deutschland und in Frankreich sind im 21 Jahrhundert angekommen. Der Islam gehört aber eher zum Mittelalter als in dieses Jahrtausend.


"Von mir aus können die nackt rumlaufen mich juckt das nicht."
Nächstes mal sind es vieleicht Männer in Hot Pants :-)
(SCNR)
Kommentar ansehen
31.03.2006 20:04 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarstellung: das waren mit Sicherheit keine "richtigen" Franzosen, sondern Nordafrikaner islamischen Glaubens, die so was getan haben.
Kommentar ansehen
31.03.2006 20:21 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Prophet: Alles klar bei Dir? Frankreich ist kein muslimisches Land, auch wenn sich das manche sicher wünschen ... wer mit Steinen wirft gehört entsprechend bestraft.

Es wird ja immer genialer....
Kommentar ansehen
31.03.2006 20:24 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das is doch mal n guter grund: um mit frankreich wieder krieg zu führen. endlich haben wir mal n grund!
Kommentar ansehen
31.03.2006 20:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beschmissen? sollte das nicht, korrekteweise, beworfen sein? tut ja weh, beim hinsehen.
Kommentar ansehen
31.03.2006 20:37 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der_prophet: ;) Hab ich endlich mal wieder was zu lachen ...

Du weißt schon wer die größte Religion ist, wenn Du schon von Deinen Welteroberungsplänen der Muslime träumst?
Kommentar ansehen
31.03.2006 20:44 Uhr von eXeRay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: 1. Was haben Franzosen/Frankreich expliziet
mit diesem Fall zu tun, als dass damit nur
mit Vorurteilen nur so rumgeschmissen wird?
Dieses Ereignis kann sich genauso gut in einem
anderen x-beliebigen europäischen Land zuge-
tragen haben (trotzdem wichtig in der News zu
erwähnen)

2. Eine Eigenschuld dem Opfer zuzusprechen
halte ich für Kontrovers. Dem Opfer war die
vorherschende Situation in diese Viertel mit
Sicherheit nicht bekannt.

Wenn jeder sich an die Gegebenheiten in schwierigen Viertel halten würde, würde sich jeder einzelne sich der Gewalt und Krimminalität unterwerfen. Man würde sie damit sogar fördern.
Kommentar ansehen
31.03.2006 22:39 Uhr von MATZE37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja..: noch gibts noch mehr christen......
aber wenn die demographische entwicklung so weiter geht......
gute nacht....
In Teilstaaten Nigerias wurde übrigens nach dem die Muslime 51% erreicht hatten die Scharia eingeführt....
aber Multikulti is schon toll.....
Kommentar ansehen
31.03.2006 23:48 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein ganz anderer Aspekt: "Mittlerweile wurden die Täter ausfindig gemacht und sofort von der Schule verwiesen."

Nun, dass die Täter bestraft werden müssen, ist klar. Aber von der Schule verweisen? Damit sie womöglich gar nicht mehr zur Schule gehen? Keinerlei Bildung mehr mitbekommen? Das wäre die beste Voraussetzung für eine Terroristen-Laufbahn.

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt
Fußball: Rapid-Wien-Ultra muss wegen Hitlergruß für 18 Monate ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?