31.03.06 15:40 Uhr
 522
 

Neues Heilverfahren für Schüler mit Legasthenie - Sie sollen Hunden vorlesen

Durch eine innovative Behandlung besteht wieder vermehrt Hoffnung für Schüler und Kinder mit Leseschwäche (Legasthenie). Das moderne Verfahren wurde an der Akademie für Leseförderung in Hannover entwickelt.

Die betroffenen Kinder sollen vor Hunden vorlesen und können die Tiere beim Lesen auch streicheln, um ihre Aggressivität abzubauen. Demnach ist es eine große Hilfe für Schüler mit Leseschwäche, wenn sie das Vorlesen zur regelmäßigen Routine machen.

Wissbegierige Hundehalter sollen sich telefonisch bei der Ansprechpartnerin Ulrike Buchmann melden. Als unterstützende Maßnahme sucht die Akademie noch Buchhandlungen und Büchereien für das Vorhaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Phaenomen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Hund
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 16:19 Uhr von KyoFan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunden vorlesen? kann mir irgendwie nicht vorstellen,dass das klappen soll,aber wenn doch,freut´s mich...^_^
Kommentar ansehen
31.03.2006 16:32 Uhr von Novita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab das letztens noch im TV gesehn und es scheint wirklich zu klappen, die Kinder waren alle schlecht im Lesen durch die Hunde konnten sie inerhalb kuzer Zeit sehr flüssig lesen.
Kommentar ansehen
31.03.2006 18:04 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich habe auch legasthenie...bin im mom knapp 16jahre und ich lese bestimmt net hunden vor^^da fühl ich mich ma echt total verblödet...
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:34 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Ist am Anfang vielleicht sicher ein komisches Gefühl, aber Haustiere (wie Hunde) haben einen beruhigenden Effekt auf Menschen und man fühlt sich beim alleinigen Vorlesen nicht unter Leistungsdruck, weil ein anderer Mensch zuhört. Ich denke, das klappt, weil die Leute mit Leseschwäche da eher entspannen können.
Kommentar ansehen
02.04.2006 21:35 Uhr von Coolhand44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist vielleicht gar keine so schlechte Idee.

Einem tierischen Freund vertraut man eher als einem menschlichen Freund. Da hat man nicht die Angst ausgelacht zu werden.
Kommentar ansehen
02.04.2006 23:36 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prinzipiell: nicht schlecht... aber wie "tobe" schon anmerkte kann das für ältere Legastheniker nicht mehr angewendet werden, weil die sich dann einfach bescheuert vorkommen.....

Geht vielleicht im Alter von 6 - 10 Jahren.
Kommentar ansehen
03.04.2006 00:57 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@md2003: Warum? Hunde können doch zuhören. Sie verstehen halt nur nix. =;)
Kommentar ansehen
03.04.2006 09:18 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer auf die armen Tiere Spaß beiseite, wenn es wirklich was bringt ist das wirklich sehr Innovativ.
Kommentar ansehen
08.04.2006 21:20 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hunde freuen sich sicher auch.
Sie verstehen vielleicht nicht was ein Mensch sagt, aber sie merken, dass man mit ihnen redet.

Also, warum sollten sich ältere Legasthniker dabei blöd vorkommen?

Schließlich können Tiere erwiesenermaßen zuhören und freuen sich sicher über die Zuwendung.


Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?