31.03.06 15:39 Uhr
 1.247
 

Griechenland: Schüler eines Gymnasiums druckten extra für Schulausflug Falschgeld

In Griechenland wird derzeit gegen sechs Jugendliche ermittelt, da sie Falschgeld gedruckt und dieses in Umlauf gebracht haben. Bei den festgenommenen Personen handelt es sich um fünf Schüler eines Gymnasiums und einen 19-Jährigen.

Die 16- bis 19-Jährigen haben sowohl 50- als auch 100-Euro-Blüten gedruckt, um diese für einen Schulausflug zu nutzen. Für den Ausflug wurden insgesamt 3.960 Euro eingesammelt. Unter diesem Bündel befand sich das Falschgeld im Wert von 1.100 Euro.

Bei der Herstellung des Falschgeldes sollen die Jugendlichen einen Scanner und einen Farbdrucker genutzt haben.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Schüler, Grieche, Gymnasium, Falschgeld
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 15:34 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also von Gymnasiasten hätte ich sowas eigentlich nicht erwartet, die scheinen doch etwas klüger zu sein als andere und wissen, dass das sowie auffliegt.
Kommentar ansehen
31.03.2006 15:52 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...kommentar "Also von Gymnasiasten hätte ich sowas eigentlich nicht erwartet, die scheinen doch etwas klüger zu sein als andere und wissen, dass das sowie auffliegt."

Schwachmaten findet man in JEDER Schule...nur in den Nicht-Gymnasien wohl häufiger, weil sie der Selektion in Gymnasien nicht standhalten würden...oder sie die "Kein-Plan-Generation" angehören...

Tjaja...meine Altersgenossen... ;)
Kommentar ansehen
01.04.2006 17:51 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DJ Giraffentoast: Stimmt. Ich kenne Leute, die haben Abitur gemacht sind aber sowas von grauenhaft dämlich und naiv ;) Man kann halt auch viel durch fleiß erreichen. Dazu muss man nicht klug sein ;)

Was die Fälscher betrifft: Probieren kann man es ja mal *g* Es wurden auch schon 300-Euro-Falschgeldscheine angenommen, oder einseitig bedruckte. Funktioniert doch ;)
Kommentar ansehen
01.04.2006 20:15 Uhr von kellogs3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowenig Schüler: Das die ziemlich wenig Verstand haben, ist ja klar, aber was mich fasziniert, sind bei denen in einer Klasse nur 18 Schüler? Das wäre ja mal in unseren Schulen richtig angenehm, aber leider kommen in Deutschland Klassenstärken bis durchaus 35 Schülern vor!

(gedankensweg: 1100 / 5 täter = 220/täter(bzw teilnehmer);
3960/220 = 18)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?