31.03.06 15:10 Uhr
 7.608
 

Skelettfund in Sachsen-Anhalt - Ist es eine "Vampirbestattung"?

"Vampirbestattungen" oder Wiedergängerbestattungen kennt man aus dem Mittelalter. Die Toten wurden in Bauchlage beerdigt, weil man fürchtete, sie könnten wieder auferstehen. In dieser Lage und zudem noch gequetscht, wurde das Skelett ausgegraben.

Auf dem Bauplatz einer Lackfabrik in Osterwieck waren die Überreste des Toten ans Licht gekommen. Er könnte sogar lebendig begraben worden sein und versucht haben, sich aus seinem Grab zu befreien, so der Grabungstechniker Friedrich Kunkel.

Das Skelett ist wohl mehrere hundert Jahre alt. Eine genauere Datierung wird die Untersuchung der Knochen ergeben, die an der Universität in Erlangen-Nürnberg läuft.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Vampir, Skelett
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 15:09 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kennt man aus allen früheren Epochen. Den Begriff Vampirbestattung lese ich allerdings zum ersten Mal. Manchmal wurden auch die Waffen, die man mitgab unbrauchbar gemacht. Aus der selben Angst vor Wiedergängern.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:06 Uhr von lapsus_calami
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel Falsch Im Titel steht das das Skelett in Sachsen gefunden wurde und im Newstext steht dann das es in Osterwieck gefunden wurde. Osterwieck liegt, wie auch in der Quelle zulesen, im Landkreis Halberstadt. Halberstadt liegt allerdings nicht in Sachsen sondern in Sachsen-Anhalt im Harzvorland.
Kommentar ansehen
31.03.2006 19:38 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohoh: "Er könnte sogar lebendig begraben worden sein und versucht haben, sich aus seinem Grab zu befreien, so der Grabungstechniker Friedrich Kunkel."


*grusel*

so will ich net sterben....

ansonsten ich glaub nicht das sowas frueher selten war... wenn man sogar "hexen" verbrannt hat.... naja damals wahrscheinlich "normal" heute wuerde sowas wohl eher als geistesgestoert durchgehen xD
Kommentar ansehen
31.03.2006 22:37 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant! Falls er, lebendig begraben wurde.....
Ist natürlich keine Weise auf die ich sterben möchte!

Ja im Mittelalter ging es halt brutal zu:-(
Kommentar ansehen
01.04.2006 01:53 Uhr von Faithman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... eher wahrscheinlich: ich denke eher er wurde nicht lebendig begraben, sondern is einfach später wieder aufgewacht... o_o
Demnach hat die ´Vampirbestattung´ also funktioniert, denn rausgekommen is er ja net ... hehe ;-)
Kommentar ansehen
01.04.2006 12:46 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatte mal gehört, das in nem
heutigen handels üblichen sarg die
luft ca.90min. zum atmen ausreicht.
Ich denke der kerli hat sich selbst, wenn
er so nich reingelget wurde gewunden.
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:53 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grausig: des errinnert nich irgendwie an den mörder auf´m balkon!!!!! *g*
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:57 Uhr von chillus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch garnix: in haiti werden in manchen regionen heute noch die toten kopfüber bergraben. in seltenen fällen noch vergiftet oder zerstückelt

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?