31.03.06 15:11 Uhr
 533
 

England: Schweinekopf durchschlug um Mitternacht das Wohnzimmerfenster

Eine britische Familie aus Essex wurde während des Nachtschlafes abrupt geweckt, als sie das Geräusch von splitterndem Fensterglas hörte. Mitten auf dem heimischen Fußboden im Wohnzimmer lag ein verrotteter Schweinekopf.

Tami Green (33) und ihre beiden fünf- und siebenjährigen Kinder schliefen zu der Zeit, als der Schweinekopf durch das Fenster im Wohnzimmer schlug. Die Polizei sagte, der niederträchtige Angriff auf die Familie sei beunruhigend.

Ehemann Wayne Green kann sich momentan noch nicht erklären, warum genau das passiert ist. Er glaubt an eine vorsätzliche Tat und erzählte, dass die Familie keine Feinde habe und es sich um einen irrtümlichen Verwechslungsfall handeln müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Phaenomen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Schwein, Wohnzimmer
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 15:30 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage Was bitte ist eine "irrtümliche Verwechslung"? XD

Einer Verwechslung geht immer ein Irrtum voraus. Also bitte einfach nur "Verwechslung".
..........................................................
Tsts, manche Leute kommen auf Ideen - Schweinsköpfe werfen *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
01.04.2006 11:03 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cozmixx: In wirklichkeit bist du nur neidisch weil du selbst noch keinen werfen durftest...
Will garnicht wissen wie die Leute in dem Dorf drauf sind dass da sowas passiert!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?