31.03.06 10:49 Uhr
 336
 

Kulturexport: Eine Million Japaner reisen nach Washington zum Kirschblütenfest

Jedes Jahr feiern die Japaner das Erblühen der Kirschbäume - auch im Ausland. So findet auch in Washington ein 16-tägiges Kirschblütenfest statt. Rund eine Million Besucher werden erwartet, wenn die mehr als 3.700 Kirschbäume ihre Blüten öffnen.

3.000 der mit weißen und rosa Blüten bedeckten Kirschbäume sind ein Geschenk Japans an die amerikanische Hauptstadt. Sie wurden im Jahr 1912 als freundschaftliche Geste überreicht.

Damit die Besucher aus dem Land der aufgehenden Sonne nicht im Großstadtdschungel verloren gehen, suchte Washington extra für diesen Anlass Übersetzer. 40 japanische Dolmetscher stehen den Kirschblütenfestbesuchern nun in Washington zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Kultur, Japan, Washington
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 13:50 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und als Dank: Haben sie ein paar Jahre später die Atombombe per Luftpost erhalten.
Kommentar ansehen
31.03.2006 15:27 Uhr von TheSeph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu nach Washington? Haben die in Japan nicht ihre eigenen Kirschbäume?
Oder ist das Fest besser als in den USA?
Kommentar ansehen
02.04.2006 21:36 Uhr von Coolhand44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irre diese Japaner.

Das sie es im eigenen Land machen kann ich ja noch verstehen, aber in den USA auch. Schon patriotisch
Kommentar ansehen
02.04.2006 23:32 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Japaner:-) Das ist schon ein verrücktes Volk!
Und das alles wegen ein paar Kirschbäumen!?!

Naja wenns sche mocht:-)
Kommentar ansehen
03.04.2006 10:02 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40 für eine Million: Da hat jeder Dolmetscher gerade mal 25.000 Japaner zu bertreuen - die Führung möcht ich sehen!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?