31.03.06 10:40 Uhr
 137
 

Vogelgrippevirus H5N1: Forschung nach Impfstoff, jetzt erste klinische Studien

Jetzt beginnt das Pharma-Unternehmen GlaxoSmithKline (GSK) mit ersten klinischen Versuchen eines Impfstoffes gegen den Vogelgrippevirus. Diese Testreihe wird an 400 Testpersonen in Deutschland und Belgien erprobt.

Die GSK forsche an zwei unterschiedlichen Ansatzmöglichkeiten. Man suche nach einem breiten Schutz sowie einer möglichst große Impfstoff-Menge. Auch werde die Sicherheit und Verträglichkeit der Impfstoffe geprüft.

Im Abstand von etwa drei Wochen erfolgen die Impfungen. Ab Herbst werde mit ersten Testergebnissen gerechnet.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Forschung, Vogel, Impfstoff, H5N1
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2006 11:17 Uhr von campganja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beachtlich, dass nach über zwei Jahren, in denen uns die Vogelgrippe als solche bekannt ist, erst jetzt klinische Studien durchgeführt wurden...
Ich denke die ganze Vogelgrippe Situation ist völlig überbewertet.
Kommentar ansehen
03.04.2006 10:48 Uhr von <<gReEn_bLoOd>>
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bezüglich Klinische Studien Es gibt schon Studien aber die Bundesregierung wollte diese nicht wahrnehmen, wahrscheinlich weil sie auf ein Naturmittel basieren und weil man darauf kein Patent anmelden kann und somit auch nichts verdienen könnte (zumindest die Industrie) ....

Meine Meinung ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?