30.03.06 21:07 Uhr
 368
 

Neumünster: Formaldehyd freigesetzt - 36 Schüler und ein Lehrer im Krankenhaus

An einer Realschule in Neumünster (Schleswig-Holstein) wurde Formaldehyd freigesetzt. Ein Schüler wollte etwas aus einem Schrank holen und warf dabei einen Glasbehälter mit Formaldehyd um. Das Glas zerbrach und giftige Dämpfe breiteten sich aus.

Elf Schüler und ein Lehrer wurden mit Reizungen der Atemwege, darüber hinaus war ihnen schlecht, sofort in eine Klinik eingeliefert. Weitere 25 Personen zeigten danach dieselben Beschwerden.

Der größte Teil sollte noch heute Abend wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Polizei erklärte: "Wir hoffen, dass es bei allen glimpflich verläuft."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Krank, Krankenhaus, Lehrer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2006 23:46 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formaldehyd ist ein ziemlich ätzendes Zeug ;).
Es riecht grausam und naja... Krebserregend ist es auch.

In Formalin(37% Formaldehyd in wässriger Lösung) werden überigens leichen konserviert ;).
Kommentar ansehen
31.03.2006 15:27 Uhr von Shiftest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann ist das zeug in einem unverschlossenen Schrank ja genau richtig aufgehoben. Frag mich nur wie der Schüler da drann kam???

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?