30.03.06 18:46 Uhr
 308
 

London: Studentin will herausfinden, wie Hunde kommunizieren

Hundelaute bestehen angeblich aus eindeutigen Bestandteilen, die "Formants" genannt werden, erklärte die 23-jährige Psychologiestudentin Anna Taylor in London. Sie untersucht derzeit die Hundesprache an 300 freiwilligen Hunde aller Formen und Größen.

Die Studentin glaubt, Hunde geben ähnlich den Menschen Unmengen von Informationen von sich. Darunter sei besonders der Ton wichtig, der die jeweilige Körpergröße, die sexuelle Angriffslust und auch das Gewicht des Tieres mitteilen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Phaenomen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: London, Hund, Student
Quelle: www.int.iol.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2006 18:52 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie hunde kommunizieren? wuff, schwanzwedel, schnüffel
*g*
Kommentar ansehen
30.03.2006 19:06 Uhr von Phaenomen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wie kommunizieren Menschen? schnüffel,schwanzwedel, wuff ;-)
Ähnlichkeiten liegen in der Natur des Menschen.
Kommentar ansehen
30.03.2006 19:53 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hunde sind cool: hatten auch mal einen hund (:

manchmal wenn der einen angeguckt hat, wusste man echt was er in diesen moment gedacht hat und jedes mal wenn man nach hause gekommen ist, gab es immer einen der sich gefreut hat, auch wenn man ihn oft schlecht behandelt hat

(so als kommunikation zum menschen hin)

naja.. aber hunde unter sich?

wenn wir nicht da sind, spielen die bestimmt poker und telefonieren mit einander (was z.b. die höhe der nächsten rechnung erklärt)
-unterhalten sich über das wetter, über die schicke hündin von herrn glorreich oder was es wieder "leckeres" zu essen gab.

achja.. hatten auch mal ne katze... ebenfalls ein sehr interessantes tier (:

denke mal das die genauso kommunizieren wie die hunde... aber halt durch miauen oder schnurren

die gesprächsthemen sind aber wohl etwas weitgreifender...
achja einen auf beleidigt machen können die auch ganz gut (aber auch dankbar können sie sein)
unsere katze hatte uns immer mäuse mit nen bischen unkraut vor die tür gelegt :/

naja rip ^^

joa, tiere sind schon was tolles..

wobei ich die studie schon etwas merksam finde :/
Kommentar ansehen
31.03.2006 11:14 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Hund: kann nur "Ich mach was ich will und sonst nichts!" auf Hundesprache...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?