30.03.06 15:05 Uhr
 832
 

2.000 historische Kanonenkugeln geklaut

Die bei Ausgrabungsarbeiten gefundenen Kugeln mit einem Gesamtgewicht von einer halben Tonne wurden in der letzten Nacht aus der Festung Lindenberg in Wolfenbüttel gestohlen. Einbrecher brachten sie wohl mit Lastwagen weg.

Die Kanonenkugeln waren in einer Kasematte gelagert, weder über die Höhe des Schadens noch über den Verbleib ist zurzeit etwas bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geschichte, Kanone
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2006 14:59 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und den Sinn kennt auch keiner... Ich befürchte, für die Diebe handelt es sich bei diesen historischen Stücken (dem angegebenen Gewicht nach sind es aber um sehr kleine Kugeln!) nur um eine Fuhre Altmetall, die sie schleunigst einschmelzen wollen.
Kommentar ansehen
30.03.2006 15:28 Uhr von heinzepreller1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische Kanonenkugeln Was sind denn das für Kanonenkugeln die lediglich 250 gr wiegen ?

Die müssen schon sehr sehr klein sein...
Kommentar ansehen
30.03.2006 16:21 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heinzepreller: Die Kanonenkugeln könnte man eher mit Schrot vergleichen denke ich ... also nich die Kanonankugel ndie sich jeder sofort vorstellt: groß schwarz rund schwer...
Kommentar ansehen
31.03.2006 09:59 Uhr von Zac_McKracken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit Lastwagen ??? wie viel, 2, 3, oder womoeglich schwere Sattelschlepper fuer 500 kg ?? das Gewicht kann man locker mit einem PKW transportieren, dafuer braucht man keinen Lkw, geschweige denn mehrere.........
zu dem sagenhaften Gewicht von 250 g pro stueck hat sich ja bereits jemand geaeussert.
wenn ich sowas lese, muss ich immer an die Bloedzeitung denken :-)
Kommentar ansehen
31.03.2006 11:41 Uhr von Cordless Phone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zentner: Die Quelle spricht von zehn Zentnern gewicht. Ein Zentner können sowohl 100 Pfund als auch 100 kg sein. Insofern könnte die Last 1t betragen haben, wofür schon ein Transporter oder besser ein LKW geeignet sein.
Warum zum Teufel spricht man denn noch in ZENTNERN? Eine sehr ungenaue Angabe...

Zentner bedeutet so viel wie "hundert", die Frage lautet: hundert was?
Kommentar ansehen
31.03.2006 12:44 Uhr von fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so! Sollen sie die doch einschmelzen. Wenn man immer alles aus der Vergangenheit aufbewahrt gibts irgendwann keinen Platz und keine Rohstoffe mehr auf der Welt. Und Kanonenkugeln...mal ehrlich, soooo toll sind die auch nicht.
Kommentar ansehen
31.03.2006 15:24 Uhr von Shiftest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt schon Sachen an die man sich wahrscheinlich nie gewöhnen wird. Ich halte diesen ganzen Mist eh für zeimlich fragwürdig. Wer startet schon so eine Aktion für eine halbe Tonne Altmetall?
Nagut das bring ein paar Hunderter, aber dafür so ein aufwandt??
Und da hat der Spiegel aber mal ordentlich übertrieben wie ich finde. Ungenaue Gewichtsangaben und fragwürdige HIntergründe wie "mehrere LKW´s" für 500 Kg mit inbegriffen !!!

Diese Welt wird immer seltsamer. Wen wundert da noch so ein Sch...rott (im wahrsten Sinne des Wortes^^)
Kommentar ansehen
01.04.2006 20:47 Uhr von Silke_Maria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cordless Phone: "Zentner bedeutet so viel wie "hundert", die Frage lautet: hundert was?"

Ein Zentner sind 100 Pfund, also 50 KG. Das ist eine feste Einheit.
Kommentar ansehen
01.04.2006 20:50 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das waren bestimmt die: chinesen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?