30.03.06 15:02 Uhr
 5.906
 

Autobahn: Polizei geht gegen Elefantenrennen vor

Mit einem neuen Überwachungssystem, bestehend aus drei Kameras gekoppelt mit einem Computer, rationalisiert die Polizei in Münster die Kontrollen auf der Autobahn, wenn es um die verbotenen, langsamen Überholmanöver von Brummis geht.

Das videobasierte System "Vidit" ermöglicht es schnell und korrekt, die Geschwindigkeit zweier LKW zu messen und die Differenz zu errechnen.

Brummis dürfen nur zum Überholen ansetzen, wenn der Geschwindigkeitsunterschied zum vorausfahrendem Fahrzeug erheblich ist, d. h. mindestens 10 km/h Differenz beträgt. Ist das nicht der Fall, droht ein Bußgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Autobahn, Elefant
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2006 15:07 Uhr von PruegelJoschka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich besoffen? Also diese Meldung kann man doch kaum glauben, oder? Das wäre ja mal eine halbwegs sinnvolle Maßnahme. Können wir die News bitte in die Sparte Boulevard schieben? Ich glaube nicht daran, daß es noch Sinnvolle Maßnahmen bezüglich der StVO gibt ... also muss das ein Fake sein ...
Kommentar ansehen
30.03.2006 15:09 Uhr von Flatmaxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das stimmen sollte, wäre das eine super Idee, denn es is schon lästig wenn die LKW`s in den Kasslerbergen bergrauf überholen das gibt nen gewaltigen Rückstau.
Aber leider is Münster ja nich Kassel ;)
Kommentar ansehen
30.03.2006 16:18 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das eröffnet ja ganz neue Möglichkeiten: um die Konkurenz zu schwächen.

Wenn z.B. ein UPS-LKW einen GLS-LKW überholen will, gibt dieser Gas und veringert die relative Geschwindigkeit beider. Und schwupps hat die Konkurenz ´nen Strafzettel an der Backe.

Genial! %-)
Kommentar ansehen
30.03.2006 16:47 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn! Also da wäre ich ja mal schwer dafür! Aber bitte nicht nur in Münster, sondern bundesweit!
Besonders auf 2-spurigen Autobahnen sind die Überholmanöver der LKWs oft nicht nur ein Ärgernis sondern wirklich ein Gefährdung der anderen Verkehrsteilnehmer!
Kommentar ansehen
30.03.2006 16:56 Uhr von none_of_you
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum ned auch für autos und bundesweit? fänd ich genausowichtig, die LKWs ham wenigstens nen grund zum langsamen überholen autos eher selten.

können wir auch gleich die konsequenten linksfahrer mit bestrafen, dürfte mit der technik wohl auch möglich sein.

und dann auch gleich bundesweit...
Kommentar ansehen
30.03.2006 22:43 Uhr von faboulous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alt - keine News: Das stand in "Der Welt" schon vor zwei Wochen
Kommentar ansehen
30.03.2006 23:11 Uhr von bress
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte Bundesweit einführen! Da warte ich schon seit Jahren drauf! Bitte verstärkt auf A3 und A6 einsetzen (dann kann man da endlich wieder einigermaßen vorwärtskommen).

@none_of_you:
meinetwegen gerne auch das...
Kommentar ansehen
30.03.2006 23:20 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: sie sollten lieber eine pkw-maut einführen. so würde die autobahn wieder leer werden und man könnte mit dem schönen dicken auto auch wieder gas geben.
ob nun nen lkw mit 95kmh auf der linken oder nen polo mit 140kmh, bei beiden muss man voll in die eisen.
Kommentar ansehen
31.03.2006 11:01 Uhr von Doc Schnüffel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird auch höchte Zeit dass gegen diese Unart etwas unternommen wird!
Vielleicht sollte man denen auch einfach den im Kopf sitzenden Quecksilber-Schalter rausoperieren, der dazu führt, dass bei einer Steigung automatisch zum Überholen (mit etwa 2Km/h Differenz) angesetzt wird!
Übrigens: vorzugsweise auf 2-spurigen Abschnitten, (wär ja auch blöd, wenn da noch jemand dran vorbeikäme, gell?)
In dem Sinne:
GÜTER GEHÖREN AUF DIE BAHN!
Kommentar ansehen
31.03.2006 14:13 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flatmaxl:
Naja. In den Kassler Bergen ist das Überholen ja sogar zweckmässig.
Denn wenn ein LKW dort zu langsam ist und mit 30 Km/h schleicht behindert das den Verkehr extrem. Wenn dann ein 2. LKW kommt, der zumindest noch etwas schneller ist aber nicht überholen darf wird der auch ausgebremst.
Sprich die ganze Kolonne staut sich nach hinten und es gibt einen Megastau.
Fahr mal unter der Woche Nachts auf der A7.. da wirst du zum Dauerlinksfahrer weil die rechte Fahrspur nur noch aus LKWs besteht die nicht überholen, weil es keine Möglichkeit mehr zum einscheren gibt... dann sind wir nämlich wieder beim Mega-Rückstau.

@doc schnüffel
Güter gehören auf die Bahn? Dann zahlst du also die stark überhöhten Preise für diesen Transport, zzgl. den Kosten für Hin- und Abtransport vom Gleis?
Denn das ist es was die LKWs uns ersparen. Die Bahn ist zu unflexibel und die Geschäftspraktiken der Firma im Zusammenhang mit dem Gütergeschäft ist wirklich unter aller Sau.
Derzeit gibt es leider keine wirkliche Alternative zu den Brummis.
Kommentar ansehen
31.03.2006 14:23 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Güter auf die Bahn ist eher eine unrealistische Utopie - das wurde hier vor einiger Zeit noch ziemlich treffend im Forum diskutiert.
Kommentar ansehen
01.04.2006 13:35 Uhr von Peter13779
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@42°C Kopfwärme: Ich fahre auch gerne schnell, wenn das möglich ist aber wenn Du wegen einem Polo mit 140 stark in die Eisen musst, sollteste Deine Fahrweise mal überdenken. Selbst bei einem Unfall auf freigegebener Strecke ist immernoch 130 die Richtgeschwindigkeit. Wenn Du mit 170 in ein anderes Auto rauschst und der andere 100 % Schuld hat, weil er einfach kurz vor Dir links rüber ist bekommst Du trotzdem eine nicht unerhebliche Mitschuld. Dazu gibt es eine Reihe hübscher Gerichtsurteile...

Ich würde ein Elefantenrennen niemals mit 180 überholen, weil davor meistens noch jemand auf die linke Spur wechselt und es gefährlich werden könnte .... Schulterblick und linker Spiegel scheint seit einer Weile nicht mehr in Mode zu sein ....
Kommentar ansehen
01.04.2006 21:58 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@none_of_you: LKWs haben einen Grund? In den meisten Fällen heißt der wohl 2-3 km/h! Im Grunde fahren eh schon alle LKWs über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und fangen dann noch an zu überholen, weil sie ein paar lausige km/h schneller fahren wollen. Ich habe schon einige Staus erlebt, die nur durch solche schwachsinnigen Elefantenrennen verursacht wurden und durch solche Staus entstehen für die LKWs bei weitem längere Fahrzeiten, als wenn sie einfach hinter ihrem Vordermann auf der rechten Spur geblieben wären.
Kommentar ansehen
01.04.2006 22:14 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wäre mal ne gute Sache! Denn solchen Elefantenrennen sind wirklich eine nervige Angelegenheit!!!!

Besonders wenn einer 93,4 und der andere 94,1 km/h fährt.
Kommentar ansehen
01.04.2006 23:37 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: dieses System in jedes Auto integrieren, so dass von jedem PKW ein solches Überholmannöver automatisch überprüft wird und weiter gemeldet wird!

Man muss sich das mal vorstellen!
Kein LKW darf schneller als 80 fahren, und jeder Brummi-Fahrer steht unter Zeitdruck und fährt so schnell er kann/darf (also 80) (zumindest offiziell)

Da also im Prinzip alle LKWs gleich schnell fahren, kann nie ein Unterschied von 10km/h erreicht werden... Selbst der unterschied von mit/ohne Last macht keinen 10km/h aus !

somit dürften LKWs lediglich Traktoren und Schwertransporte überholen...

Ich würde jedem Brummi-Unternehmen für ein solches Überholmannöver 500 Euro abverlangen! Die Fahrer können schließlich nichts dafür! Die müssen aufs Gas drücken um ihren Job nicht zu verlieren!
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:11 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Das ist mehr als nervend wenn du 5 Minuten hinter einer Riesenkolonne herfährst weil einer meint ein bißchen schneller zu sein.
Kommentar ansehen
02.04.2006 14:25 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: es ist schon nervend und fast immer bergauf.
aber die brumis kommen nie im leben auf 10 km/h differenz. wieso bauen wir nicht eine lkw-spur.
ich wäre ja schon lange daufür eine autobahn für lkw´s unter der autobahn zu bauen. nur wer soll das bezahlen? - die holländer, oder?
Kommentar ansehen
02.04.2006 23:38 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Ansatz: ich könnte auch immer wieder das kotzen kriegen, wenn so zwei Ochsen aneinander vorbei schleichen und ohne Rücksicht auf Verluste den anderen Verkehr ausbremsen.
Kommentar ansehen
03.04.2006 00:44 Uhr von Psychodad76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten ein paar von euch mal nachfragen, warum manche LKW überholen. Klar, es wird häufig genug unsinnig überholt, aber wenn hier manche unfähig sind zu verstehen, warum gerade in Gebieten wie den Kasseler Bergen überholt wird, dann kann ich mir nur an den Kopf packen.
Wir reden hier schließlich über bis zu 40to und mehr.

Kommentar ansehen
03.04.2006 18:20 Uhr von whitewatcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verlagerung auf die Bahn Die Bahn verhindert, dass Güterverkehr auf die Schiene verlagert wird. Ausserdem schickaniert sie die anderen Bahngesellschaften, die es da mittlerweile gibt.
Kommentar ansehen
03.04.2006 18:27 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sag hier nix Böses über einen Polo, sonst kriegst du Ärger mit mir..... ;-))

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?