30.03.06 14:12 Uhr
 525
 

Kanadische Regierung dreht Palästinensern den Geldhahn zu

Laut Aussagen des kanadischen Außenministers Peter MacKay wird Kanada der palästinensischen Regierung zukünftig keine finanzielle Unterstützung mehr zugestehen. Auch werden weitere Kontakte zur Autonomiebehörde nicht mehr gepflegt.

Gründe sind die nach wie vor existierende Gewaltbereitschaft der Hamas-Regierung, sowie die fehlende Anerkennung Israels.

MacKay betonte jedoch, dass die Bevölkerung Palästinas nicht darunter leiden werde. Es sollen jährlich rund 20 Millionen Dollar als humanitäre Hilfe verwendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Palästinenser
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Reiseverbot für US-Bürger nach Nordkorea
Plakatmotive zu radikal: AfD trennt sich von Wahlkampfleiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2006 15:32 Uhr von Gnomeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht so. kanada ist nicht nur eins der schönsten länder der welt, in kanada wird auch gute politik gemacht.
ich finds gut so.
Kommentar ansehen
30.03.2006 15:50 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immerhin: soll nur die Regierung drunter leiden und nicht die Bevölkerung... aber ob´s so wird? Hoffen wir es...
Kommentar ansehen
30.03.2006 17:10 Uhr von geekago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idioten! Es reicht wohl nicht, dass Israel der Autonomiebehörde die "vertretend eingenommenen" Steuergelder verweigert, jegliche Wirtschaftsaktivität durch illegale Kontrollen innerhalb des autonomen Gebietes blockiert, Importe und Exporte kaum zulässt, den Palästinensern gerade mal 30% des vertraglich zugesicherten Gebietes lässt und den Rest durch illegale Siedlungen (im Gegensatz zu den westlichen Zeitungsberichten wurden deutlich mehr Siedlungen gleichzeitig aufgebaut als medienwirksam abgerissen!!) und eine illegale, deutlich auf dem zugesicherten palästinensischen Gebiet verlaufende, "einseitige Grenzziehung" vornimmt - wobei nochmal deutliche Abschnitte als "Sicherheitszone" ausgewiesen werden und dort sämtliche Häuser, Infrastruktur, Felder und Wälder "aus Sicherheitsgründen" zerstört werden!

Kein Wunder, dass die Hamas derart stark gewählt wurde (als einzige Organisation die der Bevölkerung wirklich ein würdiges Leben ermöglicht - Zugang zu Nahrung, Wasser und vor allem Bildung) und die korrupte Fatah abgestraft wurde! Und das diese legitime Regierung jetzt wegen einer kaum mehr aktuellen Charta (man vergleiche den Gottesbezug vs. Religionsfreiheit in deutschen Verfassungen) nicht als Gesprächspartner anerkannt wird ist wohl ein absoluter Aufruf zu "begeht Selbstmordattentate" - denn was für eine andere Möglichkeit haben die Menschen dort?

Ein Glück, dass wenigstens die EU derzeit noch ihre Verpflichtung nicht nur den Palästinensern (man bedenke: Warum gibt es Israel? Weil WIR es erzwungen haben... und die Palästinenser dafür vertrieben!) sondern auch ihrer eigenen Bevölkerung und vor allem ihren festgelegten Wertekatalogen (Menschenrechte!) einhält und die palästinensische Verwaltung fast alleine bezahlt (denn wie gesagt: Die Steuergelder zieht Israel ein, andere "westliche" und asiatische Staaten zahlen nicht (mehr, s.O.), nur die islamischen Staaten des nahen Ostens tragen noch einen kleinen Teil)! Denn man stelle sich vor, wie es da ohne Verwaltungen aussähe...

und bevor ihr jetzt hierauf antwortet informiert euch bitte mal abseits von Bild, FAZ, Times und anderen "westlichen" Massenmedien (die ja - wie den meisten hoffentlich bekannt ist - zu großen Teilen von nur ca. 5 Konzernen gesteuert werden - und die arbeiten gerne mit der Politik zusammen, wenn sie dafür in Ruhe gelassen werden (Bertelsmann!!!))
Kommentar ansehen
30.03.2006 17:27 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@geekago: Beschämend wie die Welt zusieht, wenn ethnische Säuberungen und Vertreibungen vorgenommen werden und die Folgen selbst mehr als 50 Jahre danach noch immer einfach so hingenommen werden...

...natürlich würde auch ich gerne eine andere "Gruppe" als der Hamas an der Regierung sehen - aber die Konsequenz lässt sich seitens der Wähler auch nachvollziehen...

Israel sollte sich mal besinnen - überlegen, was sie selbst zu verantworten haben und ob es nicht auch in einem -ausgeglichenen- Miteinander "enden" könnte...

Fakt bleibt, das Zionisten in ein fremdes Land eingedrungen sind und jetzt auch noch dreister Weise den Holocaust als Entschuldigung für EIGENE Schandtaten missbrauchen.

Hoffentlich kommt die paläst. Bevölkerung wirklich noch gut davon und muss nicht noch mehr im sozialen Elend ausharren.

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
30.03.2006 18:13 Uhr von BB86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ geekago: Es würde mich mal interessieren, wo den Palästinensern Gebiet zugesichert wurde (und jetzt komm bloß net mit dem UN-Teilungsplan der wurde von den Palis abgelehnt).

@ Mehlano
Ins Land eingedrungen sind die Zionisten nicht, ansonsten wäre jeder Kauf von Land ein Eindringen (ich empfehle dir mal dich ein wenig mit der Vielschichtigkeit des Konfliktes auseinanderzusetzen, dann erkennst du, das man den Briten am meisten die Schuld geben kann).
So jetzt schlachtet mich bitte, nur weil ich weder Israel noch den Palästinensern verteufel.
Kommentar ansehen
30.03.2006 19:37 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist immer eine wirkungsvolle Lösung, kein Geld rüber wachsen lassen. Das sollte sich Deutschland auch mal angewöhnen
Kommentar ansehen
31.03.2006 09:15 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BB86: Keine Sorge, ... lese aktuell dazu einen kleinen Wälzer - frag mich in 2 Wochen noch einmal... :-)


http://www.amazon.de/...

*werbung* .. bisher sehr interessant
Kommentar ansehen
01.04.2006 21:15 Uhr von juri2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne ne ne ne ne: @geekago
Dein Titel passt zu dir wie die Faust aufs Auge.

Zitat : //(im Gegensatz zu den westlichen Zeitungsberichten wurden deutlich mehr Siedlungen gleichzeitig aufgebaut als medienwirksam abgerissen!!)

Zitat : //illegale Kontrollen ….blabla bla//

Von wo hast du denn deine Informationen nein lass mich raten al jazeera ??


Zitat : //sämtliche Häuser, Infrastruktur, Felder und Wälder "aus Sicherheitsgründen" zerstört werden! //

Also willst du damit sagen ich habe kein Recht ein Haus abzureisen von wo ich beschossen werde ?

Zitat : // Zugang zu Nahrung, Wasser und vor allem Bildung) //

Aber sicher doch , und von wo kommt den der Strom und die Nahrung ;) nur so als Tipp aus Israel...klar die Hamas ist pro Bildung was denn sonnst genau so wie sie für Frauenrechte und Homosexuelle kämpft . ah ja für die Jungend sind sie auch ein Vorbild look
http://www.tc.umn.edu/~nahm0002/child_abuse.html


Zitat : // (man bedenke: Warum gibt es Israel? Weil WIR es erzwungen haben... ///

Hahah ich kann nicht mehr , hast du jemals ein Geschichtsbuch von innen gesehen….ich wette du weißt nicht mal wann Israel gegründet wurde.

Weist du eigentlich wie viel Geld die Palästinenser bekommen ? wie viele Milliarden.
Die Familie von Arafat lebt in Fr in saus und braus. Von wo haben die leute das Geld um Waffen zu bauen ?? denkst du die Arabischen Länder Interessieren sich für die Pal.


@Mehlano

Zitat : // Fakt bleibt, das Zionisten in ein fremdes Land eingedrungen sind und jetzt auch noch dreister Weise den Holocaust als Entschuldigung für EIGENE Schandtaten missbrauchen. //

Fakt ist, das du keinen Plan hast.
1. Waren die Juden vor den Palästinensern auf diesem Land diese kamen aus dem Mittelmeer Raum.
2. Gab es nieee einen Staat Palästina
3. haben die Palästinenser den Bürgerkrieg begonnen und verloren

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?