30.03.06 13:45 Uhr
 202
 

SPD hält nun an den Neuregelungen zum Kündigungsschutz fest

Die SPD erklärt sich nach einigen Äußerungen des Arbeitsministers Franz Müntefering (SPD) bereit, am Koalitionsvertrag hinsichtlich der Neuregelungen zum Kündigungsschutz festzuhalten, obwohl sie anderer Überzeugung ist.

«Wir stehen zu dem, was wir ausgehandelt haben», sagte SPD-Arbeitsmarktexperte Brandner.

Demnach wird der Kündigungsschutz dahingehend geändert, dass die bisherigen sechs Monate ohne Kündigungsschutz auf volle zwei Jahre ausgedehnt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Kündigung, Kündigungsschutz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2006 13:41 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer kann mir Helfen! In Frankreich finden teilweise gewalttätige Demonstrationen statt, wobei dort eine ähnliche Neuregelung beim Kündigungsschutz auf Arbeitnehmer bis 25 Jahren beschränkt ist. Hier in Deutschland soll diese für ALLE Alterstufen gelten! Wo regt sich bei uns der politische Widerstand dagegen??? Sind alle Arbeitnehmer davon begeistert? Wo bleibt die soziale Sicherheit für den Arbeitnehmer und gerade für Familien? Anscheinend geht des den meisten so gut, dass ihnen alles egal ist!
Kommentar ansehen
30.03.2006 13:49 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückgratloses Gesindel, zum Pöstchenerhalt würde jeder dieser Kasper seine Großmutter verkaufen.
Kommentar ansehen
30.03.2006 14:02 Uhr von le-nitzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange man sich nur in Internetforen und Stammkneipen die Seele aus dem Leib heult, solange wird sich kein Widerstand formieren!

"Los jetzt!!!!" - "Ach ne, lass ma´ noch morgen abwarten..."

Leute, in Frankreich waren zu den vom Autor genannten Themen über 3 Millionen (!!!) Protestanten auf der Straße... hier schaffen wir nichtmal 30.000.

Wo sind die mehreren Huntertausend hin, die sich in der Vorwendezeit formierten? Sind die alle schon tot und haben keine Nachkömmlinge hinterlassen... oder sind sie alle noch satt, weil es ihnen soooooo viel besser geht?

Neue Deutsche Mentalität.... :o(
Kommentar ansehen
30.03.2006 14:06 Uhr von Perleberger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es schon: Nun - keine 3 Millionen, aber im Sommer und Herst 2004 haben Woche für Woche mehr als dreihunderttausend Deutsche in über 200 Städten noch vor der Einführung gegen die Hartz IV-Gesetze demonstriert.

Sind alle als Spinner, linke Chaoten und Besitzstandswahrer abgestempelt und von den medien kleingeredet worden.

Noch heute gibt es Woche für Woche jeden Montag in 80 deutschen Städten Demonstrationen gegen die Agenda 2010, Hartz IV und Sozialabbau.



Wer von Euch geht hin?
Kommentar ansehen
30.03.2006 14:45 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Stimmt. Keine Krankenversicherung, keine Rente. Statt dessen mindestens 2 Jobs für alle die nicht studiert haben. Für dieses Gedankengut verdienst du den Freidensnobelpreis! Und wenn jeder für sich selbst verantwortlich ist, dann wozu brauche wir noch den Staat? Wozu die Arbeitgeber? Am besten wir verteilen Waffen und jeder macht das Beste aus eigenverantwortung.

Ich glaube Du glaubst zu sehr an das Individuum! Der mensch ist nur ein Affe, der Kommunizieren kann.
Kommentar ansehen
30.03.2006 16:58 Uhr von Mr.harmlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland bekommt was es Gewählt hat. SELBER SCHULD
Kommentar ansehen
30.03.2006 18:37 Uhr von tonib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt muss ich mal was loswerden also ihr meckert das es euch nicht passt das sich nicht genug finden die auf die strasse gehn da waren schon ca ne million hat keinen politiker intressiert
wenn ihr schon die franzosen als vorbild nennt dann geht auf die strasse und vergesst die baseballschläger nicht wenn man auf der strasse was bewegen will dann nur mit gewalt anders lachen die uns nur aus
aber ich höre schon wieder wehrt euch aber friedlich glaubt ihr wirklich das in frankreich auch nur 1 politiker die leute ernst nehmen würde wenns nicht gleich in gewalt umschlagen würde ich glaubs nicht
erst wenn die presse weltweit über gewalt bei protesten in deutschland berichtet bekommen die angst um ihr ansehn und reagieren
und jetzt werft nochmal einen famielienvater mit 3 kindern vor das er nicht bereit ist auf polizisten einzuknüpeln und es für sinnlos hält sich den a*** abzufrieren und doch nur ausgelacht zu werden
sorry aber ich kann die blöden sprüche wie wehrt euch endlich usw nicht mehr hören
Kommentar ansehen
30.03.2006 19:46 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich meine: mit seinem angedeuteten Alleingang wollte er die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Jetzt ist er wieder brav.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?