30.03.06 10:45 Uhr
 321
 

Köln: Kindesentführung unblutig beendet

Die Entführung eines zweijährigen Kindes aus dem Kölner Stadtteil Lindenthal ist in der Nacht zum Donnerstag von der Polizei unblutig beendet worden. Nach Angaben der Polizei konnten inzwischen drei mutmaßliche Täter verhaftet werden.

Der Junge war am Mittwoch gegen neun Uhr morgens aus der elterlichen Wohnung von zwei maskierten Personen entführt worden. Noch am Vormittag meldeten sich die Täter beim Vater des Kindes und verlangten 1,5 Millionen Euro Lösegeld.

Bei der Übergabe des Lösegeldes schnappte die Polizei erst zwei der Entführer. Ein weiterer Beteiligter wurde in einem Taxi gestellt, als er gerade mit dem Kind floh. Bislang verweigern die Täter jede Aussage. Ihre Identität ist noch ungeklärt.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, blutig
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2006 10:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin froh, daß alles doch so glimpflich geendet hat. Möchte mir nicht vorstellen, wie die Eltern um ihr Kind gebangt haben.
Kommentar ansehen
30.03.2006 12:02 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Update: Nach Angaben der Polizei ist es inzwischen gelungen die Identität der Täter zu ermitteln. Zwei von Ihnen sind Brüder und selbst Familienväter. Weitere Tatbeteiligte werden noch gesucht. (kam gerade in den Nachrichten im TV).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?