29.03.06 16:26 Uhr
 1.265
 

Ehrlicher Finder gibt Schmuck im Wert von einer Million Dollar zurück

Keine Minute dachte John Suhrhoff aus San Francisco daran, die "Louis Vuitton"-Handtasche zu behalten, die er auf einer Parkbank in Sausalito gefunden hatte. Nichts ahnend von dem beachtlichen Wert, brachte er seinen Fund zur Polizei.

Neben 500 Dollar Bargeld befanden sich ein zwölf-karätiger Diamantring, eine Uhr von Cartier, Perlen sowie Smaragdschmuck in der kostbaren Tasche. Die Besitzerin, eine Frau aus Toronto, hatte ihrem Ehemann den teuren Schatz nur kurz anvertraut.

Auf dem Weg zurück in ihr Hotel bemerkte die kanadische Familie dann den Verlust. Im Gespräch mit dem Marin Independent Journal zeigten sie sich hoch erfreut und dankbar. Ob der 56-jährige Finder eine Belohnung erhielt, ist jedoch noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Wert, Schmuck, Finder
Quelle: www.cbsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2006 16:21 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich erinnere an die Umfrage von letzter Woche. 62 Prozent würden ein paar tausend Euro nicht zurückgeben. Würde eine Million das Ergebnis verändern?

Warum nimmt man solchen Schmuck überhaupt zum Stadtrundgang mit, wenn man schon ein Hotel hat, wo man alles deponieren kann...?
Kommentar ansehen
29.03.2006 16:44 Uhr von _Kim_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man muss doch für jede Spontangala gerüstet sein. ;)

Ob sich der Finder jetzt ärgert die Tasche zurück gegeben zu haben? Ich vermute mal!
Es wäre ja auch nichts verwerfliches dran, würde ja keinen Armen treffen.
Kommentar ansehen
29.03.2006 16:55 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Belohnung: Die 500 Dollar! (Was will ein Mann schon mit dem Schmuck....?)
Kommentar ansehen
29.03.2006 17:08 Uhr von _Kim_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: den Schmuck natürlich "verkloppen"!
Aber gut, muss gestehen ich habe keine Ahnung in wie weit das möglich ist. Ist sicherlich registriert so teurer Kram oder? Aber man muss ja auch nicht zum Schmuckladen um de Ecke gehn.

Naja, alternativ kann man ja auch den Schmuck (wie auch so praktiziert) zurückgeben und auf die 10% Finderlohn hoffen.
Kommentar ansehen
29.03.2006 17:35 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finderlohn: @Kim ... Man darf nicht vergessen, dass das die USA sind, Gesetze zum Finderlohn können völlig anders sein. Hab leider nichts gefunden, wieviel bzw. ob überhaupt dem Finder dort etwas zusteht.

@stellung69 ... Du gibst dich mit 500 Dollar zufrieden und der Rest im Wert von 999.500 Dollar ist dir egal? Wirklich? ;)
Kommentar ansehen
29.03.2006 18:23 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 mio: soviel verdienen die meißten nicht in ihrem ganzen leben. her damit :-)
Kommentar ansehen
29.03.2006 23:04 Uhr von erdo57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man darf ja wohl: ein bisschen Kleingeld bei sich tragen oder?
1.000.000 Doller ist doch nicht der Rede wert...
Kommentar ansehen
30.03.2006 10:14 Uhr von Jadephyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist garnicht so einfach wie das im Film immer aussieht wenn Schmuck verhökert wird.
Ist besser das er die Tasche samt Inhalt zurückgegeben hat... wenn die Amis das allerdings so halten wie in den meisten Ländern, dann steht dem Finder eine Belohnung von zehn Prozent zu, und das ist bei einer Million Dollar garnicht mal so wenig.
Kommentar ansehen
30.03.2006 15:33 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jadephyre: "...und das ist bei einer Million Dollar garnicht mal so wenig."
100.000$ um genau zu sein ;)

*At Topic*
Ich weiß nicht ob ich hätte widerstehen können, bei Kram im Wert von 1 Mil? Schwierig, schwierig...
Kommentar ansehen
30.03.2006 15:43 Uhr von atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank Wenn ich meine Vorredner so betrachte, dann komme ich aus dem Kopfschütteln irgendwie nicht mehr heraus. Eure Ansicht ist genau die, wieso es immer weniger ehrlich Menschen gibt. Euch möchte ich mal sehen, wenn ihr einen wertvollen Gegenstand verloren hättet. Dann würdet ihr es sicher auch nicht so lustig finden, wenn jemand euren Kram irgendwo auf dem Schwarzmarkt verticken tut. Für mich ist es jedenfalls keine Frage, was in der Handtasche drin gewesen ist. Es sollte die moralische Pflicht für jeden (!) sein, diese Tasche abzugeben.
Kommentar ansehen
30.03.2006 16:10 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finderlohn: in Deutschland:

§ 971

Finderlohn

(1) Der Finder kann von dem Empfangsberechtigten einen Finderlohn verlangen. Der Finderlohn beträgt von dem Wert der Sache bis zu 500 Euro fünf vom Hundert, von dem Mehrwert drei vom Hundert, bei Tieren drei vom Hundert. Hat die Sache nur für den Empfangsberechtigten einen Wert, so ist der Finderlohn nach billigem Ermessen zu bestimmen.

(2) Der Anspruch ist ausgeschlossen, wenn der Finder die Anzeigepflicht verletzt oder den Fund auf Nachfrage verheimlicht.

Zum Nachlesen: http://www.gesetze-im-internet.de/...

Also mit 10 Prozent Finderlohn ist es nichts.

Wie es sich in Amerika verhält ist mir unbekannt.
Kommentar ansehen
30.03.2006 18:09 Uhr von _Kim_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reides: sei doch net so empfindlich "es tut ja niemand verticken".
Es wird doch wohl mal ein bisschen Schwärmerei erlaubt sein. Ausserdem sind die Herrschaften selbst Schuld, was schleppen sie auch Millionen mit sich rum?! Und wertvolle Dinge behalte ich immer im Auge, schon garnicht gebe ich sie meinem Mann! :)

Aber die Überlegung eines armen Mannes (oder auch einer Frau) das Zeugs zu behalten sei doch erlaubt! Ist doch menschlich!

Dann noch frohes Kopfschütteln ;)
Kommentar ansehen
30.03.2006 19:07 Uhr von snigge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ atreides, bogmen: kann dir nur beipflichten, atreides. wir sollten uns alle zu mehr ehrlichkeit anhalten.
bogmen: das wären immer noch rd. 30000 dollar. kann man mit leben, oder meinste nicht?
greetz
Kommentar ansehen
30.03.2006 23:05 Uhr von Soneriu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt :): Solche Menschen müsste es mehr geben, dann würde unsere Welt warscheinlich auch ganz anders aussehen :)

Hut ab

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?